Fördermittel für Sportvereine im Bereich Sport mit Geflüchteten.

Haben Sie in den vergangenen Jahren beim Badischen Sportbund Fördermittel für Maßnahmen im Bereich Sport mit Geflüchteten beantragt oder Interesse an zukünftigen Fördermöglichkeiten bekundet. Auch 2017 möchte der Badische Sportbund Nord e.V. seine Mitgliedsorganisationen in der Integrationsarbeit unterstützen. Vereine, Verbände und Sportkreise können auch 2017 eine finanzielle Förderung für ihr Engagement im Bereich Sport mit Geflüchteten beantragen.
Diese finanziellen Mehrmittel werden über das Programm „Integration durch Sport“ (IdS) des Deutschen Olympischen Sportbundes zur Verfügung gestellt und durch das Bundesministerium des Innern sowie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert. In Baden-Württemberg wird es durch den Landessportverband Baden-Württemberg (LSV) sowie die regionalen Sportbünde umgesetzt.

Wenn Sie in diesem Jahr integrative Maßnahmen durchführen, können Sie ab sofort Fördermittel beantragen. Alle erforderlichen Informationen und Unterlagen zu den Förderbedingungen und Antragsverfahren finden Sie auf der Homepage des Badischen Sportbundes Nord e.V. (http://www.badischer-sportbund.de/sportwelten/inte...).
Antragsschluss ist der 30.06.2017!
Gerne möchten wir außerdem auf unsere Sportmittler hinweisen. In beinahe jedem Sportkreis gibt es eine Ansprechperson für das Thema Sport mit Geflüchteten. Ziel ist es, ein Netzwerk im und um den Sport aufzubauen, Kontakte zu knüpfen und Austausch zu ermöglichen. Gerne stehen Ihnen unsere Sportmittler mit Rat zur Verfügung und vermitteln bei Bedarf weitere Kontakte. Über die Verbindung zur Gemeinde oder Flüchtlingsunterkünften können Geflüchtete beispielsweise auf Ihr Sportangebot aufmerksam gemacht werden.
Sportmittler im Sportkreis Buchen, Kurt Bonaszewski, 0171/5320112 oder email: bonaszewski.gk@t-online.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.