Osterburken: Keinen Monat in Freiheit, mutmaßlicher Einbrecher wieder in Haft

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mosbach und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.04.2017

Einen jungen Mann, der sich in ein Fahrzeug beugte dessen hintere rechte Seitenscheibe eingeschlagen worden war und der eine Handtasche in der Hand hielt, wurde der Polizei über Notruf am Mittwochmorgen, gegen 8.10 Uhr, aus der Osterburkener Seedammstraße, von einem aufmerksamen Zeugen gemeldet. Zudem konnte eine Personenbeschreibung des mutmaßlichen Pkw-Aufbrechers durchgegeben werden. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Beschriebene im Bereich der Industriestraße zusammen mit einer weiteren Person angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Der 18-Jährige hatte Gegenstände bei sich, die offensichtlich zum Einschlagen des Autofensters verwendet wurden. Bei der Durchsuchung seines Zimmers konnte in seinem Spind weiteres Diebesgut aufgefunden werden, welches möglicherweise aus einem Einbruch in einen Lebensmitteldiscounter in Osterburken stammt. Erst vor knapp einem Monat wurde der junge Marokkaner aus der Haft entlassen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mosbach wurde durch das Amtsgericht Mosbach ein Haftbefehl erlassen und auch in Vollzug gesetzt. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

NEU! Die WhatsApp-News für Blaulicht-Meldungen auf meine-news.de! Hier informieren!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.