Selfcare
Was benötigst du für deinen Beauty-Day?

Wenn wir Stress ausgesetzt sind, leidet unser Körper und unser Geist. Um dem entgegenzuwirken, verbringen wir Zeit mit unseren Liebsten, treiben Sport oder ernähren uns gesünder. Was dabei jedoch oftmals vergessen geht, ist unsere Haut. Denn auch sie bekommt die Folgen davon deutlich zu spüren. In diesem Artikel wirst du erfahren, was du alles benötigst um auch deiner Haut die nötige Auszeit zu gönnen.

Was zeichnet einen Self-Care Day aus?
Wie du deinen Self-Care Tag gestaltest, ist ganz und gar dir überlassen. Du solltest dir zunächst überlegen, was du brauchst und worauf du Lust hast. Es geht darum, deinen Körper und dein Gesicht von aussen zu pflegen und zu verwöhnen. Die wichtigste Regel dabei ist, dass du dir die nötige Zeit nimmst und du das Ganze nicht als Pflicht siehst.
Du kannst ein Bad nehmen, dir eine Maniküre gönnen oder eine Haarmaske selber machen. Die Liste von Ideen für deinen Beauty Tag ist lang.

Für wen ist ein Beauty-Day geeignet?
Ein solcher Tag eignet sich für all jene, die in letzter Zeit ihre äußere Schönheit vernachlässigt haben. Immerhin ist unser Aussehen unsere Visitenkarte und wir sollten dementsprechend uns gut darum kümmern. Natürlich kannst du dir auch einfach so einen Beauty Tag gönnen. Wenn du langfristig ein besseres Erscheinungsbild haben möchtest, dann ist so ein “Erholungstag” genau das richtige für dich.

Welche Produkte benötigst du?
Die Produkte, die du benötigst, variieren je nach Behandlungsart. Im Folgenden werden wir auf einige etwas genauer eingehen.
Epilierer/Rasierer/Wachs: Falls Haarentfernung teil deines Rituals ist, solltest du vorher deine Produkte bereithaben. Wenn du Lust hast, kannst du auch mal eine neue Methode ausprobieren. Versuche es solange, bis du die richtige Art für deinen Körper gefunden hast.
Badesalz/-öl: Um das Feeling eines Spa Tags möglichst nachzuahmen, darf ein Badesalz nicht fehlen. Diese sorgen nicht nur für einen angenehmen Duft und eine schöne Farbe, sondern sie pflegen deine Haut auch intensiv.
Gesichtsreiniger: Ein Gesichtsreiniger ist ein absolutes Must-have in deiner Pflege. Damit kannst du nicht nur Make-up Reste entfernen, sondern sogar Dreck und abgestorbene Hautzellen.
Maske: Eine Gesichtsmaske eignet sich super, um deine Haut auf die weitere Schritte vorzubereiten. Dabei dringt sie noch tiefer in die Haut ein und sorgt für Sauberkeit und Feuchtigkeit. Es gibt natürlich auch Haarmasken, die du ausprobieren kannst.
Bürste: Mit einer trockenen Bürste kannst du Cellulite behandeln und deine Blutzirkulation verbessern. Dabei massierst du deinen Körper in kreisenden Bewegungen von unten nach oben.
Wie würde eine mögliche Routine aussehen?
Hier haben wir für dich eine mögliche Routine aufgelistet. Natürlich kannst du Schritte auslassen, eigene hinzufügen oder die Reihenfolge ändern. Sie sollte lediglich als Hilfestellung dienen. 

  1. Trockenbürsten
  2. Baden
  3. Haarentfernung
  4. Haare waschen und Maske auftragen
  5. Gesichtsmaske auftragen
  6. Gesicht reinigen
  7. Serum, Creme und Bodylotion auftragen
  8. Maniküre und Pediküre
  9. Make-up auftragen bei Bedarf 
Autor:

Style Book aus Abtsteinach

Webseite von Style Book

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen