Die ideale Fahrradausrüstung: Das sollte man für eine Fahrradtour haben!

Welches Fahrrad ist das Beste für mich?

Wer sich ein neues Fahrrad anschaffen möchte, muss sich als Erstes mit der Frage beschäftigen, welches Fahrrad das Richtige für einen ist. Als Anfänger oder Gelegenheitsfahrer sollte man sich in einem Fachgeschäft beraten lassen. Denn die Wahl des richtigen Fahrrads hängt von mehreren Faktoren ab. Man sollte beachten wofür, wie oft und auf welchen Strecken das Fahrrad genutzt wird.
Profis und passionierte Radfahrer wissen meist genau was sie wollen und worauf Wert zu legen ist, doch auch hier ist eine Beratung vom Händler zu empfehlen.

Fahrräder unterscheiden sich zwischen folgenden Modellen:

  • MTB Fahrräder
  • BMX Fahrräder
  • Trekkingrad 
  • Cityrad
  • Tourenrad
  • E-Bikes
  • Kinderfahrrad

Welches Zubehör sollte ich mir für mein Fahrrad zulegen?

Für ein Fahrrad sollten einige Utensilien stets vorhanden sein, darunter zählen:

  • Fahrradwerkzeug
  • Fahrradschloss
  • Fahrradhelm
  • Reifenpumpe
  • Sattelstütze für optimalen Sitzkomfort
  • Fahrradständer zum Abstellen des Fahrrads (sofern keiner vorhanden ist)
  • Kindersitz (sofern Kleinkinder mitgenommen werden)

Neben der wichtigen Ausstattung können sich auch einige nice-to-have Artikel angeschafft werden:

  • Fahrrad-Packtasche
  • Fahrrad Bekleidung
  • Satteltasche
  • Kindersitz
  • Trinkflaschen Halterung
  • Worauf ist vor einer Fahrradtour zu achten?

Ist das nötige Zubehör für das Fahrrad vorhanden, sollten vor einer Fahrradtour noch einige Aspekte beachtet werden.
Um die eigene Sicherheit zu gewährleisten, sollte vor Start geprüft werden, ob das Fahrradlicht funktioniert, ein Fahrraddynamo für den Betrieb der Lichtanlage vorhanden ist und ebenfalls funktioniert, sowie Bremsen funktionieren und die Reifen ausreichend aufgepumpt sind.

Fahrradfahren mit dem Hund? Das solltest du beachten!

Nicht jeder Hund ist an das Laufen mit dem Fahrrad gewohnt, daher sollte man vor einer Fahrradtour den Hund an das Fahrradfahren gewöhnen und sich überlegen, welches Transportmittel am geeignetsten für seinen Hund ist.

Wer seinen Hund beim Fahrradfahren an der Leine führen möchte, kann sich einen Fahrradhalter aus Metall an sein Fahrrad befestigen. Dadurch muss die Leine nicht in der Hand gehalten werden und kann an der Halterung angeleint werden, ohne dass sich die Leine in den Spulen verfängt.

Doch beim Fahrrad fahren mit dem Hund an der Leine ist stets Vorsicht geboten. Wer auf Nummer sicher gehen möchte und sorglos seinen Hund bei einer Fahrradtour mit nehmen möchte, kann sich mit einem Transportmittel für das Fahrrad behelfen.

Mit einer Anhängerkupplung für das Fahrrad kann ein Kinder- bzw. Hundeanhänger befestigt werden, in dem der Hund hineingesetzt werden kann und vom Fahrrad mitgezogen wird. Diese kann auch erst dann zum Einsatz kommen, wenn der Hund nach einer langen Tour erschöpft ist. So steht einer längeren Fahrradtour mit Hund nichts im Wege.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.