Polizeibericht
Alzenau | Nach Einbruch in Wohnhaus - Tatverdächtiger im Rahmen der Fahndung festgenommen - Richter erlässt auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl

Gemeinsame Presseerklärung des PP Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg vom 08.12.2020 - Bereich Untermain

Nach einem Wohnungseinbruch am Sonntagabend haben Beamte der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung einen Tatverdächtigen festgenommen und das Fluchtfahrzeug sichergestellt. Ein Richter hat gegen den Beschuldigten inzwischen die Untersuchungshaft angeordnet und ist damit dem Antrag der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg gefolgt.

Gegen 16.00 Uhr hatte eine Anwohnerin im Buchenweg ihr Wohnhaus verlassen. Als sie gegen 18.15 Uhr nach Hause zurückkehrte, bemerkte sie, dass ihre Terrassentür aufgebrochen worden war. Die Zeugin wählte sofort den Notruf, woraufhin die Alzenauer Polizei unverzüglich Fahndungsmaßnahmen in die Wege leitete und dabei auch tatkräftige Unterstützung von benachbarten Polizeidienststellen erhielt.

In der Hanauer Straße geriet schließlich ein Pkw mit französischer Zulassung ins Visier einer zivilen Streifenbesatzung, die in die Fahndung mit eingebunden war. Das verdächtige Fahrzeug war in Richtung A45 unterwegs und konnte an einem Kreisverkehr auf Höhe des Meerhofsees gestoppt werden. Unmittelbar nach der Anhaltung sprang der Beifahrer aus dem Pkw und flüchtete in ein angrenzendes Waldgebiet. Die Zivilbeamten nahmen den Mann am Steuer vorläufig fest und forderten Unterstützungskräfte an, um nach dem Flüchtigen zu fahnden. Die umfangreichen Suchmaßnahmen, bei denen u.a. auch ein Polizeidiensthund zum Einsatz kam, mussten jedoch ergebnislos abgebrochen werden.

Bei einer Durchsuchung des Fluchtfahrzeugs kamen Schmuck, Bargeld und andere Gegenstände zum Vorschein, die inzwischen dem Einbruch im Buchenweg zugeordnet werden konnten. Sämtliche Gegenstände wurden ebenso wie der Pkw sichergestellt und zur Dienststelle transportiert.

Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 49-Jährigen mit Wohnsitz in Frankreich. Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg am Montag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft wegen des dringenden Tatverdachts des Wohnungseinbruchdiebstahls gegen den Mann anordnete. Er sitzt inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt ein. Die weiteren Ermittlungen in dem Fall werden von der Kriminalpolizei Aschaffenburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft durchgeführt. Um nähere Erkenntnisse zur Tat und zu dem noch flüchtigen Täter zu erlangen, hoffen die Ermittler nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Wer am Sonntagabend im Buchenweg etwas Verdächtiges beobachtet hat, das mit dem Einbruch in Zusammenhang stehen könnte oder wer möglicherweise im Bereich Hanauer Straße, Meerhofsee und Umgebung auf den flüchtigen Täter aufmerksam geworden ist, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1732 bei der Kriminalpolizei Aschaffenburg zu melden.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen