Anzeige

Umzug zurück zu den Wurzeln – die Atlaspraxis Zink in neuen Räumen in Kleinheubach

4Bilder
Wo: Atlaspraxis Roland Zink, Schloßpark 6, 63924 Kleinheubach auf Karte anzeigen

Mit dem Umzug in die neuen Praxisräume im Schloßpark 6 in Kleinheubach hat sich für Roland Zink ein Traum erfüllt: „Ein Arbeitsplatz im Grünen.“ Mit dem Umzug nach Kleinheubach ist der gelernte Physiotherapeut zurück zu seinen Wurzeln gezogen. „In der Wohnung, die sich unter meinen Praxisräumen befindet, bin ich aufgewachsen und habe dort meine gesamte Kindheit verbracht.“ „Ich kenne fast jeden Baum im Schloßpark.“

In seiner liebevoll eingerichteten Praxis bietet Roland Zink die sogenannte Atlasprophylaxe nach René C. Schümperli an. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Massagetechnik, die den Atlaswirbel, den obersten und stärksten Halswirbel, wieder zurück in seine ursprüngliche Position bringt.

Zu dieser Methode ist Roland Zink durch seine eigenen Erfahrungen gekommen. Nach einem Unfall mit einem schweren Schleudertrauma, Rheuma, Fibromyalgie, sowie ständigen starken Rücken- und Kopfschmerzen war Zink dauerhaft auf starke Medikamente angewiesen „um wenigstens halbwegs durch den Tag zu kommen“ wie er selbst sagt. Abends sei er oft vor lauter Schmerzen auf allen Vieren die Treppe hochgekrabbelt. Wer Roland Zink heute sieht, kann kaum glauben, dass es dem drahtigen Mann einmal so schlecht ging.
Zweimal wurde ihm attestiert, dass er eigentlich Frührentner sei, das erste Mal mit 27 und das zweite Mal mit 45 Jahren. Doch so einfach wollte er sich nicht geschlagen geben. Erst der Besuch bei einem Zahnarzt brachte den Durchbruch. Denn dieser schickte ihn zur Atlaskorrektur. Schon nach der ersten Behandlung war Zink komplett schmerzfrei. „Da war mein Entschluss gefallen: Das will ich auch lernen.“

Die Behandlung ist komplett schmerzlos

„Mein Ziel sind gesunde Patienten, die neue Lebensfreude durch meine Behandlung bekommen“, so Zink weiter. „Schließlich ist es mein Beruf Menschen zu helfen.“Wer sich jetzt mit dem Gedanken trägt eine solche Behandlung einmal selbst auszuprobieren, muss sich auch keine Gedanken machen, dass diese besonders schmerzhaft ist. Es handelt sich bei der Atlasprofilax-Methode um eine spezielle Massagetechnik. Selbst Kinder kommen schon zu Roland Zink in die Praxis und gehen mit zum Teil erstaunlichen Ergebnissen. „Meine kleinen Patienten finden die ganze Behandlung sogar sehr angenehm.“
In der Regel benötigt es zwei Sitzungen, bis der Atlaswirbel wieder da sitzt, wo er hingehört. Danach ist aber keine weitere Behandlung erforderlich.

Kontakt

ATLASPROFILAX Roland Zink, Schloßpark 6, 63924 Kleinheubach
Termine nach telefonischer Vereinbarung unter 09371-9492612
Mobil: 0174-8452455, E-Mail: r.zink@atlasprofilax.de

Weitere Beiträge & Termine der Vorträge finden Sie hier in meine-news.de!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen