LED-Drucker und Laserdrucker im Vergleich

Da ich vor kurzem vor der Kaufentscheidung stand ob ich mir einen LED-Drucker oder einen Laserdrucker kaufen soll habe ich lange Zeit intensiv recherchiert. Um das Wissen nicht für mich zu behalten möchte ich das Für und Wider in diesem Beitrag mit allen Lesern teilen. 

Laserdrucker: Funktionsweise, Vorteile & Nachteile

Laserdrucker gehören in die Kategorie der sogenannten Elektrofotografie, die auch als Xerox-Druckverfahren bekannt ist. Sie werden als Seitendrucker bezeichnet. Zunächst wird die Beschichtung einer Bildtrommel elektrostatisch aufgeladen. An den Stellen, wo später das Druckbild erzeugt werden soll, werden die Bereiche auf der Bildtrommel gelöscht. Diese Aufgabe übernimmt ein Laserstrahl mithilfe eines rotierenden Spiegels. Das Druckbild auf der Bildtrommel wird über die Entwicklereinheit mit statisch aufgeladenem Toner versehen. Danach wird dieses über die Transfereinheit auf das Papiergebracht und von der Fixiereinheit dauerhaft durch Hitzeeinwirkung fixiert.

Wegen der komplizierten Spiegelanordnung eines Laserdruckers sind diese wartungsintensiver und langsamer als ein LED-Drucker. Falls jedoch ein Spiegel im Laufe der Zeit sich etwas verstellt, ist ein sauberes Druckbild nicht mehr möglich. Darüber hinaus können in den Randbereichen des Ausdrucks Unschärfen auftreten, weil der Laserstrahl hier seitlich auf die Bildtrommel aufsetzt.

LED Drucker: Funktionsweise, Vorteile & Nachteile

In heutiger Zeit werden überwiegend LED-Drucker verwendet. Anstelle eines Laserstrahls wird hierbei die Bildtrommel mithilfe von Leuchtdioden belichtet. Da hierbei eine LED-Zeile verwendet wird, kann die gesamte Breite der Seite vollkommen gleichmäßig und in einem Durchgang belichtet werden. LED-Drucker sind wesentlich schneller als Laserdrucker. Zudem kann diese Drucktechnik günstiger produziert werden, sodass mittlerweile auch Farb-LED-Drucker für Heimanwender in die engere Wahl gezogen werden.

Das LED-Licht ist jedoch nicht so intensiv wie ein Laserstrahl. Zudem ist auch die Druckauflösung etwas schlechter als bei den Laserdruckern. Andererseits muss das Druckpapier im Gegensatz zu einem Laserdrucker nicht über Umlenkrollen gebogen werden. LED-Drucker sind daher auch in der Lage, Banner auszudrucken. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Ausdruck eines LED-Druckers nicht so heiß aus dem Drucker kommt, wie beim Laser-Drucker.

Haben Tintenstrahldrucker ausgedient?

Eine Alternative stellen die modernen Tintenstrahldrucker dar. Diese erreichen eine sehr hohe Druckauflösung und eignen sich hervorragend für Farbausdrucke. Mittlerweile gibt es Modelle, die über sehr große Tintentanks verfügen, sodass mit einem solchen Drucker ähnlich viele Seiten ausgedruckt werden können, wie bei einem Laserdrucker. Sehr beliebt sind die Farb-Multifunktions-Tintenstrahldrucker, die auch Ausdrucke im Format DIN A3 erstellen können. In Bezug auf die Druckgeschwindigkeit müssen sich die aktuellen Tintenstrahler nicht hinter den Laserdruckern verstecken.

Viele Unternehmen ersetzen die älteren Laserdrucker durch moderne Tintenstrahldrucker mit großen Tintenpatronen. Vorteilhaft ist, dass mit diesen Geräten auch günstige Farbausdrucke erstellt werden können. Im Homeoffice-Bereich sind heute die Tintenstrahldrucker federführend. Nachteilig erweist sich lediglich, dass Tintenausdrucke nicht absolut wisch- und wasserfest sind. Sollen Ausdrucke auch im Außenbereich verwendet werden, dann sind in diesem Fall wieder die Laserdrucker die richtige Wahl.

Was wird in Großraumbüros verwendet?

In Großraumbüros verrichten überwiegend Multifunktions-Laserdrucker ihren Dienst. Diese Geräte werden unter anderem auch als Fotokopierer eingesetzt. Die Mehrheit dieser Geräte druckt lediglich in Schwarz-Weiß, sodass sehr geringe Druckkosten verursacht werden. Diese Drucker verfügen über mehrere Papierkassetten, wobei zwischen den Druckformaten DIN A4 und DIN A3 gewechselt werden kann.

Speziell für Unternehmen gibt es zahlreiche Modelle, die nicht nur eine hohe Druckleistung gewährleisten, sondern auch eine hohe Druckgeschwindigkeit bieten. Die Tonerkartuschen und Bildtrommeln sind so konzipiert, dass diese über viele tausend Druckseiten ausreichen. Der Wartungsaufwand hält sich somit in Grenzen.

Autor:

Marissa Londau aus Amorbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.