Was man zum Sägen alles braucht - ein Guide für Anfänger

Handwerkeln, Basteln, Sägen – alle drei Sachen gehören zu typischen Hobbys. Dass viele Menschen daran eine Freude finden, ist durchaus verständlich: man kann im Freien handwerkeln, es ist eine anstregende Arbeit mit einem Ziel, sprich mit etwas, was aus der Arbeit heraus entsteht, etwas Anfassbares.

Im Folgenden haben wir einige Basisprodukte, die jeder Hobby oder auch Profi Handwerker daheim haben sollte ;)
1. Natürlich die Sägekette, die regelmäßig ausgetauscht werden sollte, um Unfälle zu vermeiden. Es gibt welche aus verschiedensten Materialien und mit diversen Zahnformen: weitere wichtige Auswahlkriterien sind die Teilung, die Anzahl und Stärke der Triebglieder und auch die allgemeine Zahnform der Sägekette.

2. Dann selbstverständlich das Sägeblatt, wofür wir auch wieder einen Artikel haben, aus dem man sich auch das Beste raussuchen kann: man kann sich zwischen Bandstahl- oder Hochgeschwindigkeitsstahl-Sägeblatt und einem Verbundskreissägeblatt entscheiden.

3. Was auch wichtig ist, ist die Führungsschiene: diese dient dazu, dass die Arbeit mit der Handsäge noch besser und genauer wird. Es ist also ein wichtiges Accessoire, um ein schönes handwerkliches Ergebnis zu erzielen.

4. Damit die Kettensäge gut funktioniert, braucht man ein Sägekettenöl: es gibt das klassische mineralische Sägekettenöl, ein Biokettenöl oder ein pflanzliches Sägekettenöl: es ist also für alle etwas dabei, für jeden lässt sich also etwas finden.

5. Zum Schluss ist da natürlich noch das Kreissägeblatt: Das Sägeblatt trägt maßgeblich zum Sägeerfolg bei. Wichtig ist außerdem ist, dass das Sägeblatt an das Material angepasst verwendet wird.
Alles, was man zu diesem Thema wissen muss steht hier vermerkt: Test verschiedener Kreissägeblätter
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.