Narrenfreiheit im Unterricht – Faschingsfeier der Realschule Amorbach

Amorbach: Theresia-Gerhardinger-Realschule | Ein Einhorn drängelt am Getränkeautomat? Gleichzeitig versucht ein Cowboy noch schnell die Hausaufgabe in Mathe abzuschreiben? Und ein Tiger spielt mit einer Hexe Fangen? Solche Szenen sind einmal im Jahr völlig normal in der Theresia-Gerhardinger-Realshule in Amorbach. Wie jedes Jahr veranstaltete die Schülermitverantwortung (SMV) am letzten Schultag vor den Faschingsferien ihre Karnevalsfeier: Viele Schüler kamen im Kostüm in die Schule und auch die meisten Lehrer hielten ihren Unterricht verkleidet. Und so herrschte – auch wenn manche Klassen noch Schulaufgaben schreiben mussten- den ganzen Schultag lang eine fröhliche und ausgelassene Stimmung. Ob der Satz des Pythagoras aber leichter zu verstehen ist, wenn er von einem Pinguin erklärt wird, ließ sich aber nicht abschließend klären.
Zur sechsten Stunde begann die traditionelle Polonaise und schon bald schlängelte sich eine Menschenschlange quer durch alle Stockwerke der Realschule. Im Anschluss erfolgte die Prämierung der besten Kostüme durch die SMV. Schulleiter Schwarz wünschte zum Abschluss allen Schülern noch eine erholsame Ferienzeit und mahnte halb im Scherz, die Schüler sollten bitte nicht die tollen Tage dazu nutzen, alles Gelernte wieder zu vergessen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.