Polizeibericht vom 10.08.2020
Raum Alzenau | Betrunken Unfall verursacht, Motorradunfall, Fahrfehler

Pressebericht der Polizeiinspektion Alzenau vom 10.08.2020

Verkehrsunfälle
Betrunken und ohne Führerschein Unfall verursacht
Westerngrund, Lkr. Aschaffenburg.
Ein offenbar alkoholisierter Pkw-Fahrer verursachte am Sonntagabend in Westerngrund einen Auffahrunfall, bei dem ein Gesamtschaden von circa 1.000 Euro entstand. Um 21 Uhr musste ein 38-jähriger Mercedes-Fahrer in der Straße Am Förstergraben verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender 44-jähriger BMW-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Beide Fahrer blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. Bei der Unfallaufnahme räumte der BMW-Fahrer ein, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Nachdem Alkoholgeruch bei dem Mann zu bemerken war, wurde eine Alkotest durchgeführt, der einen Wert von 1,6 Promille ergab. Es folgte die obligatorische Blutentnahme. Erschwerend kommt für den 44-Jährigen hinzu, dass in dem BMW noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt wurde.

Motorradfahrer stürzt in Kurve
Alzenau-Albstadt, Lkr. Aschaffenburg
. Bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2302 wurden am Sonntagnachmittag zwei Personen leicht verletzt. Gegen 17.30 Uhr fuhr ein 27-jähriger Mann mit seinem Motorrad der Marke BMW vom Hof Trages kommend in Richtung Albstadt. In einer Kurve rutschte sein Vorderreifen weg, so dass er stürzte. Dabei zogen sich der Fahrer sowie seine 33-jährige Sozia Schürfwunden zu. Beide mussten in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Der Schaden an dem Krad wird auf 2.000 Euro geschätzt.

Fahrfehler - 7.000 Euro Schaden
Schöllkrippen, Lkr. Aschaffenburg.
Bei einem Verkehrsunfall in der Aschaffenburger Straße entstand am Sonntagnachmittag ein Schaden von 7.000 Euro. Um 13.45 Uhr wollte ein 23-jähriger Peugeot-Fahrer in eine Hofeinfahrt fahren. Aufgrund eines Fahrfehlers fuhr er dabei gegen einen Zaun und beschädigte diesen massiv. Durch den Anstoß folgen Teile des Zauns herum und beschädigten zwei abgestellte Pkw. Fazit: 3000 Euro Schaden am Peugeot, 3. 000 Euro an dem Zaun und jeweils 500 Euro den an den beiden geparkten Fahrzeugen. Der Fahrer blieb unverletzt.

Kriminalitätsgeschehen
Notdurft im Schwimmbecken verrichtet

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Am Sonntagmorgen gegen 06.30 Uhr musste der Bademeister des Waldschwimmbads feststellen, dass ein Unbekannter seine große Notdurft im Schwimmbecken verrichtet hatte. Der Unbekannte war offenbar in der Nacht von Samstag auf Sonntag über den Zaun geklettert, um sich dort zu erleichtern. Das Schwimmbad musste bis zum Abschluss der Reinigungsarbeiten geschlossen bleiben. Der Schaden wird derzeit auf 500 Euro geschätzt.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen