Polizeibericht vom 17.07.2020
Raum Alzenau | Gegenverkehr übersehen, auf Kreisel aufgefahren, Drogendelikt

Pressebericht der PI Alzenau für Freitag, 17.07.2020

Verkehrsgeschehen

Unter Drogeneinfluss mit Pkw unterwegs
Alzenau.
Am Donnerstagnachmittag wurde ein Pkw VW auf der Staatsstraße 2305 einer Verkehrskontrolle unterzogen. Am Steuer befand sich ein 38jähriger Mann. Im Rahmen der Kontrolle konnten bei dem Fahrzeugführer deutliche, drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden, außerdem war er leicht alkoholisiert. Ein durchgeführter Urintest bestätigte den Verdacht der kontrollierenden Beamten, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Er musste die Beamten daraufhin zur obligatorischen Blutentnahme auf die Dienststelle begleiten. Des Weiteren händigte er den Beamten im Anschluss an seiner Wohnanschrift noch eine geringe Menge Amphetamin aus.

Verkehrsunfälle

Während Überholvorgang Gegenverkehr übersehen
Schöllkrippen.
Eine 36jährige VW-Fahrerin befuhr gegen 10.15 Uhr die Staatsstraße 2305 von Schöllkrippen in Richtung Kleinkahl und wollte in einer Rechtskurve einen vor ihr fahrenden Kraftomnibus überholen. Während des Überholvorgangs bemerkte die VW-Fahrerin einen entgegenkommenden Peugeot, weshalb sie abbremste und versuchte, wieder hinter dem Kraftomnibus einzuscheren. Hierbei blieb sie mit der rechten vorderen Fahrzeugseite an der linken hinteren Seite des Omnibusses hängen. Zudem musste der 79jährige Peugeot-Fahrer nach rechts in den Graben ausweichen und überfuhr hierbei einen Leitpfosten. Der Unfallgesamtschaden wird auf ca. 7300 EUR geschätzt.

Beim Ausfahren einparkenden Pkw übersehen
Kahl a. Main.
Am Donnerstagmittag wollte ein 51jähriger Mann mit seinem Pkw Daimler aus einer Parklücke einer Bank in der Hanauer Landstraße ausparken. Hierbei übersah er einen Pkw Suzuki einer 33 Jährigen, die gerade in eine Parklücke einparken wollte und beschädigte diesen. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 1800 EUR.

Wegen Tier abgebremst - Auffahrunfall
Alzenau.
Gegen 13.15 Uhr befuhr ein 31jähriger Audi-Fahrer die Staatsstraße 2305 von Alzenau in Richtung Michelbach und musste wegen einem Tier auf der Fahrbahn abbremsen. Dies erkannte ein hinter ihm fahrender 63jähriger BMW-Fahrer zu spät und fuhr auf das Heck des Audi auf, wodurch ein Schaden von ca. 10000 EUR entstand. Die 62jährige Beifahrerin des Unfallverursachers wurde durch den Aufprall leicht verletzt ins Klinikum Aschaffenburg-Alzenau eingeliefert.

Auf regennasser Fahrbahn nach links in den Gegenverkehr abgekommen
Alzenau.
Ein 35jähriger Ford-Fahrer befuhr am frühen Donnerstagabend die Staatsstraße 2305 von Niedersteinbach in Richtung Michelbach, als er auf Höhe der Dörsthöfe auf regennasser Fahrbahn nach links in den Gegenverkehr geriet und den Pkw Opel eines 63jährigen Mannes seitlich rammte. Durch umherfliegende Fahrzeugteile wurden zudem noch zwei nachfolgende Pkw beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 22000 EUR, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die beiden unmittelbar am Unfall beteiligten Pkw mussten abgeschleppt werden. Die Staatsstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt, die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf Kreisel aufgefahren
Karlstein a. Main
. Nicht angepasste Geschwindigkeit war der Grund für einen Unfall, der sich am Donnerstagabend gegen 20.30 Uhr auf der Staatsstraße 3308 ereignete. Hier fuhr ein 32jähriger Mann mit seinem Pkw Opel von Kahl in Richtung Karlstein auf den dortigen Kreisel auf und beschädigte ein Verkehrszeichen. Die Fahrzeugfront wurde stark beschädigt (ca. 1000 EUR).

Gegen geparkten Pkw gefahren - leichtverletzt
Alzenau-Michelbach.
Am frühen Freitagmorgen gegen 03.15 Uhr fuhr ein 22jähriger Mann mit seinem Sprinter Mercedes von Albstadt nach Michelbach. Kurz vor dem Ortseingang Michelbach übersah er einen am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten Pkw Audi und fuhr auf dessen Fahrzeugheck auf. Es entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 11000 EUR. Der Unfallverursacher wurde mit Prellungen und Verdacht auf HWS leichtverletzt in ein Krankenhaus verbracht. Der Sprinter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Kriminalitätsgeschehen

Frontscheibe eines Pkw mutwillig beschädigt
Kahl a. Main
. Auf dem Bahnhofsplatz wurde in der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag ein dort abgestellter Pkw Daimler mutwillig beschädigt. Der bislang unbekannte Täter schlug zweimal mit einem unbekannten Gegenstand auf die Windschutzscheibe des Pkw ein, wodurch ein Schaden von ca. 600 EUR entstand.

Wer sachdienliche Hinweise zu der geschilderten Straftat machen kann wird gebeten, sich mit der Polizei Alzenau unter der Telefonnummer 06023/944-0 in Verbindung zu setzen

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen