Polizeibericht vom 22.06.2020
Raum Alzenau | Sturz beim Fahrradfahren, Motorradfahrer bei Kurvenfahrt schwerverletzt

Pressebericht der PI Alzenau für Dienstag, 22.06.2020

Verkehrsgeschehen
Kind beim Fahrradfahren gestürzt
Karlstein-Großwelzheim.
Am Sonntag, 21.06.2020, gegen 17:40 Uhr befuhr eine Familie Am Oberborn den abschüssigen Radweg hinter dem Rathaus in Richtung Main. Der vierjährige Sohn, der einen Fahrradhelm trug, fuhr voraus als ihm eine Familie mit Fahrrädern und einem Fahrradanhänger entgegenkam. Diese Situation verunsicherte wohl den Vierjährigen, weshalb dieser im Auslauf der Gefällstrecke zu Boden stürzte. Der Vierjährige war ansprechbar, wurde jedoch zur weiteren medizinischen Abklärung mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Hierzu sperrte die Feuerwehr Karlstein kurzzeitig die Hanauer Landstraße und leitete den Verkehr um.

Motorradfahrer bei Kurvenfahrt schwerverletzt
Kleinkahl-Großkahl. Am Sonntag, 21.06.2020, gegen 21:40 Uhr fuhr ein 17 Jähriger mit seinem 125er Motorrad auf dem Westerer Weg in Richtung Großkahler Straße. Da sich der Motorradfahrer in eine Kurve zu weit reinlegte, musste er einem entgegenkommenden Pkw ausweichen. Hierbei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, stürzte und verletzte sich schwer. Er wurde zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus verbracht. Der entgegenkommende Pkw wurde nicht beschädigt. Den Motorradfahrer erwartet nun ein Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren.

Radfahrer aufgrund Katze schwerverletzt
Geiselbach.
Am Sonntag, 21.06.2020 gegen 22:00 Uhr fuhr ein 75 Jähriger mit seinem Rad die Schulstraße in Richtung Waldstraße. Als der Fahrradfahrer auf Höhe der Frohmollstraße einer Katze auswich, die die Straße querte, stürzte er und verletzte sich hierbei schwer. Nach der Erstversorgung durch einen Anwohner wurde der Radfahrer mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Kriminalitätsgeschehen
Schloss mittels Sekundenkleber beschädigt.
Alzenau-Michelbach.
Zwischen Samstag, 20.06.2020, 19:30 und Sonntag, 21.06.2020, 12:30 Uhr wurde Am Erlenborn durch einen bislang unbekannten Täter ein Schloss einer Haustür mittels Sekundenkleber unbrauchbar gemacht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 120 €. Die Polizeiinspektion Alzenau hat nun Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Alzenau unter der Telefonnummer 06023/944-0 in Verbindung zu setzen.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen