Polizeibericht vom 10.12.2020
Raum Alzenau | Vorfahrtsunfall, Sachbeschädigung, Fehler beim Einfädeln, Auffahrunfall, Wildunfall

Pressebericht der PI Alzenau für Donnerstag, 10.12.2020
Verkehrsunfälle
Vorfahrtsunfall
Alzenau, Lkr. Aschaffenburg.
Bei einem Vorfahrtsunfall an der Kreuzung Brentanostraße/Dieselstraße entstand am Mittwochnachmittag ein Schaden von 7.500 Euro. Beide Fahrer blieben unverletzt. Um 16.15 Uhr fuhr eine 51-jährige Ford-Fahrerin auf der Brentanostraße und wollte die Dieselstraße in Richtung Spessartgymnasium überqueren. Dabei übersah sie den vorfahrtsberechtigten Peugeot einer 35-jährigen Frau, die aus Richtung Innenstadt kam. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Ford musste nach dem Unfall abgeschleppt werden.

Schild gerammt
Alzenau, Lkr. Aschaffenburg.
In der Brentanostraße rammte eine 51-jährige Pkw-Fahrerin am Mittwoch um 18.30 Uhr beim Rückwärtsfahren ein Verkehrszeichen. Fazit: 1.500 Euro Schaden am Pkw und 200 Euro an dem Schild.

Hoftor angefahren
Mömbris-Mensengesäß, Lkr. Aschaffenburg.
Am Mittwoch zwischen 11 und 13 Uhr fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer gegen das Metallhoftor eines Anwesens im Geiersrain. Dadurch wurde das Scharnier aus der Verankerung gerissen. Der Verursacher flüchtete trotz eines Schadens von 2.500 Euro.

Unfallflucht
Alzenau, Lkr. Aschaffenburg.
Bei einer Unfallflucht in der Konrad-Zuse-Straße entstand am Mittwoch ein Schaden von 2.000 Euro. Zwischen 08.00 und 12.30 Uhr wurde dort ein Fiat angefahren, der am rechten Fahrbahnrand geparkt war. Der flüchtige Verursacher hinterließ einen Schaden am Heck des Fiat.

Fehler beim Einfädeln
Alzenau-Michelbach, Lkr. Aschaffenburg.
Am Mittwoch gegen 15.30 Uhr fuhr ein 73-jähriger VW-Fahrer auf der Staatstraße 2305 in Richtung Mömbris. An der Michelbacher Kreuzung wechselte er vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Dabei übersah er offenbar den Peugeot einer 31-jährigen Frau, die neben ihm fuhr. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wird auf 5.000 Euro geschätzt.

Auffahrunfall
Alzenau-Michelbach, Lkr. Aschaffenburg.
Bei einem Auffahrunfall in der Kälberauer Straße entstand am Mittwochmorgen ein Schaden von 3.500 Euro. Um 07.45 Uhr musste eine 45-jährige Opel-Fahrerin an einer Engstelle abrupt abbremsen, da ihr ein Fahrzeug entgegenkam Dies übersah eine nachfolgende 20-jährige Opel-Fahrerin und fuhr auf. Beide Fahrerinnen blieben unverletzt.

Wildunfall
Krombach-Oberschur, Lkr. Aschaffenburg.
Am Mittwochmorgen um 06.45 Uhr erfasste ein 40-jähriger Opel-Fahrer auf Höhe Hof Hauenstein ein Reh. Der Pkw wurde dabei im Fronbereich beschädigt (500 Euro).

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen