Polizeibericht vom 04.05.2021
Raum Alzenau | Wildunfall, Ausparkfehler, Sachbeschädigung, Vorfahrtsunfall, Gegen Baum gefahren

Pressebericht der PI Alzenau für Dienstag, 04.05.2021

Verkehrsunfälle
Wildunfall
Kleinkahl, Lkr. Aschaffenburg.
Am Montagabend gegen 21 Uhr erfasste ein Smart-Fahrer auf der Staatsstraße 2305, Höhe Bamberger Mühle, ein Reh. Fazit: Reh tot, Pkw im Frontbereich nicht unerheblich beschädigt (3.000 Euro).

Fehler beim Ausparken
Schöllkrippen, Lkr. Aschaffenburg.
Bei einem Verkehrsunfall auf einem Parkplatz in der Industriestraße entstand am Montagmittag ein Schaden von 2.500 Euro. Um 12 Uhr parkte eine 20-jährige Kia-Fahrerin rückwärts aus. Dabei übersah sie den Audi eines 42-jährigen Mannes, der hinter ihr stand.

Spiegel beschädigt
Mömbris-Schimborn, Lkr. Aschaffenburg.
Am Montag zwischen 10.30 und 19.00 Uhr wurde in Schimborn der Außenspiegel eines geparkten Opel von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Der Opel war in der Straße Zur Eiche abgestellt. Der Schaden wird auf 50 Euro geschätzt.

Vorfahrtsunfall
Mömbris-Niedersteinbach, Lkr. Aschaffenburg.
Bei einem Vorfahrtsunfall an der Einmündung Dörnsteinbacher Straße/Alzenauer Straße entstand am Montagmorgen ein Schaden von 1.300 Euro. Um 10 Uhr wollte ein 72-jähriger Toyota-Fahrer von der Dörnsteinbacher Straße auf die vorfahrtsberechtigte Alzenauer Straße abbiegen. Dabei übersah er den Hyundai eines 28-jährigen Mannes, der auf der Alzenauer Straße fuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Gegen Baum gefahren - Fahrer schwer verletzt
Geiselbach, Lkr. Aschaffenburg.
Ein 30-jähriger Mann wurde am Montagmorgen bei einem Verkehrsunfall bei Geiselbach schwer verletzt. Der Mann fuhr um 08 Uhr mit seinem VW auf der Staatsstraße 2306 in Richtung Waldrode. Im Bereich einer Linkskurve verlor er aus bisher nicht bekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Bäume. Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus seinem zerstörten Pkw befreit werden. Nach Erstversorgung durch den Notarzt wurde er mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Frankfurt geflogen. Nach ersten Erkenntnissen erlitt er mehrere Frakturen, Lebensgefahr bestand nicht. Der VW musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt circa 1.000 Euro.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen