Polizeibericht
Raum Alzenau | Wildunfall, Vorfahrtsunfall, Zaun angefahren, BMW angefahren, Kleinbrand

Pressebericht der PI Alzenau für Freitag, 13.08.2021

Verkehrsunfälle
Wildunfall
Alzenau-Wasserlos, Lkr. Aschaffenburg.
Am Freitag um 05.15 Uhr erfasste ein Audi-Fahrer in der Hahnenkammstraße ein Reh. Der Pkw wurde bei dem Zusammenstoß auf der rechten Seite beschädigt (400 Euro).

Vorfahrtsunfall
Alzenau, Lkr. Aschaffenburg.
Am Donnerstag kam es an der Einmündung Mühlweg/In den Mühlgärten zu einem Vorfahrtsunfall, bei dem ein Schaden von 1.000 Euro entstand. Beide Fahrer blieben unverletzt. Um 09.30 Uhr wollte ein 85-jähriger Opel-Fahrer von den Mühlgärten in den vorfahrtsberechtigten Mühlweg abbiegen. Dabei übersah er den Ford eines 26-jährigen Mannes, der von Wasserlos kam. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Zaun angefahren
Mömbris-Schimborn, Lkr. Aschaffenburg.
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag fuhr ein unbekanntes Fahrzeug gegen den Zaun eines Anwesens in der Kahlgrundstraße und flüchtete nach dem Unfall. Der Schaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

BMW angefahren - unbekannter Zeuge gesucht
Schöllkrippen, Lkr. Aschaffenburg.
Am Donnerstag gegen 11.15 Uhr beobachtete ein unbekannter Zeuge, wie der Fahrer eines Land Rover leicht gegen einen BMW fuhr, der am Marktplatz abgestellt war. Dieser fuhr nach Angaben des Zeugen dann weiter, ohne sich um den Schaden an der Fahrertür (500 Euro) zu kümmern. Der Zeuge informierte den BMW-Besitzer, der wiederum die Polizei verständigte. Die Polizei ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
Der unbekannte Zeuge wird gebeten, sich bei der Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0 zu melden.

Kriminalitätsgeschehen
Kleinbrand in der Freigerichter Straße
Kahl, Lkr. Aschaffenburg.
Am Donnerstagabend gegen 20.15 Uhr kam es im Bereich der Freigerichter Straße zu mehreren kleinen Bränden, bei denen allerdings nur geringer Schaden entstand, da sie schnell von der Feuerwehr abgelöscht werden konnten. Bei der Überprüfung durch eine Streife wurde dann festgestellt, dass sich auf einer Länge von 150 Metern mehrere Brandnester befanden. In einem Gebüsch lagen außerdem ein angebranntes Buch sowie zwei Deospraydosen, die vermutlich als Brandbeschleuniger dienten. Hinweise bitte an die Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen