Polizeibericht vom 10.01.2021
Raum Aschaffenburg | Alkoholfahrt, Drogenfahrt, Unfallflucht

Pressebericht der Polizeiinspektion Aschaffenburg vom 10.01.2021

Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen
Unfallbeteiligte hat über zwei Promille
In der Obernauer Straße kam es am Samstagabend zu einem Verkehrsunfall. Gegen 22:35 Uhr befuhr eine 29jährige mit ihrem Opel die Obernauer Straße in Richtung Aschaffenburg. An einer Verkehrsinsel wollte die Dame entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung auf der falschen Fahrbahnseite an der Verkehrsinsel vorbei fahren. Zu diesem Zeitpunkt fuhr eine 22jährige mit ihrem KIA in Richtung Obernau. Die KIA-Fahrerin erkannte den Opel zum Glück rechtzeitig und bremste ihr Fahrzeug ab. Dennoch kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die Fahrerin des Opels erheblich alkoholisiert war. Ein erster Test vor Ort ergab einen Wert von etwa 2,44 Promille. Die 29jährige musste daher auf der Dienststelle eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Zudem wurde ihr Führerschein sichergestellt. Die beiden Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 11.500 EUR.

Drogeneinwirkung im Straßenverkehr
In der Wermbachstraße führten Beamte der Polizeiinspektion Aschaffenburg am Samstagabend gegen 23:15 Uhr eine Verkehrskontrolle durch. Bei dem Fahrers eines VW ergaben sich für die Streifenbeamten Hinweise daruf, dass der 31jährige VW Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Der Mann musste auf der Dienststelle eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sollte die Auswertung positiv verlaufen, kommen auf den 31järigen ein mindestens einmonatiges Fahrverbot sowie eine Geldbuße von mindestens 500 EUR zu.

Unfallflucht in Damm
In der Kahlgrundstraße kam es im Zeitraum von Freitag, 13:00 Uhr und Samstag, 11:30 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht. An einem ordnungsgemäß geparkten Audi wurde der linke Außenspiegel durch ein unbekanntes, vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt. Der Sachschaden an dem Audi beziffert sich auf etwa 150 EUR.

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen
Berauscht und ohne Führerschein
In Hösbach ereignete sich am Samstagmittag gegen 12:15 Uhr ein Auffahrunfall in der Ziegelhüttenstraße. Der Fahrer eines VW Transporters fuhr rückwärts und übersah einen hinter dem Transporter wartenden VW T-Roc. Die Fahrerin des SUV versuchte noch durch Hupen auf sich aufmerksam zu machen und den Zusammenstoß dadurch zu vermeiden. Der Transporter stieß dennoch mit der Front des T-Roc zusammen. Im Rahmen der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise darauf, dass der 36jährige Fahrer des Transporters unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Zudem war dem Mann die Fahrerlaubnis aberkannt worden. Auf der Dienststelle wurde bei dem 36jährigen eine Blutentnahme durchgeführt. Der Unfallverursacher muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 3500 EUR.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen