Polizeibericht vom 26.05.2020
Raum Aschaffenburg | Einbruchsversuch, Grabschändung, Sechsjähriger von Auto erfasst, Autoscheibe eingeschlagen

Pressebericht der Polizeiinspektion Aschaffenburg vom 26.05.2020

Stadt Aschaffenburg

Versuchter Einbruch in Büro
Leider. Ein unbekannter Täter versuchte am Wochenende im Zeitraum von Freitag, 13:30 Uhr bis Montag, 12:30 Uhr ein Fenster zu einem Büro aufzuhebeln. Das Fenster liegt im Erdgeschoss eines Gebäudes in der Kerschensteinerstraße. Hier scheiterte der Täter, jedoch verursachte er Sachschaden.

Gräber in Leider und Damm angegangen
Leider. Ein unbekannter Täter machte sich in der Woche vom 18.05. bis zum 25.05. an einem Grab auf dem Friedhof im Stockstadter Weg zu schaffen. Hier wurde die Erde entnommen und Blumen sowie Gestecke beschädigt.

Damm. Im Zeitraum von Samstag, 16 Uhr bis Montag, 16:30 Uhr entwendete unbekannter Täter auf einem weiteren Friedhof in der Linkstraße eine Grabschale samt Bepflanzung.

Ob beide Sachverhalte demselben Täter zuzuschreiben sind, wird nun von der Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt.

Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen
Sechsjähriger läuft vor fahrendes Auto
Kleinostheim. Am Montagmittag, gegen 12:30 Uhr, befuhr ein Renault Master die Goethestraße, als ein sechsjähriger Junge zwischen zwei am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkws hindurch auf die Fahrbahn rannte. Der Junge wurde seitlich erfasst und stürzte. Er zog sich nach ersten Erkenntnissen Schürfwunden und Prellungen zu und wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gefahren. Am Fahrzeug entstand augenscheinlich kein Schaden.

Kriminalitätsgeschehen
Autoscheibe in Heimbuchenthal eingeschlagen
Heimbuchenthal. Ein unbekannter Täter schlug in der Zeit von Montag, 15 Uhr bis Dienstag, 09:30 Uhr die Seitenscheibe eines VW Golf ein. Das Fahrzeug war in der Hauptstraße abgestellt.
Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Pressebericht der PI Alzenau vom 26.05.2020
Fahrrad entwendet:
Kahl a. Main - Lkr. Aschaffenburg. In der Zeit von Samstag, 09.05.20 bis Sonntag, 10.05.2020 wurde ein unversperrtes Kinderfahrrad aus einer offenstehenden Garage im Haselnussweg in Kahl entwendet. Das Fahrrad hatte einen Wert von 400 Euro.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen