Polizeibericht vom 18.01.2021
Raum Aschaffenburg | Fußgängerin angefahren

Pressebericht der Polizeiinspektion Aschaffenburg vom 18.01.2021

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen
Fußgängerin angefahren
Stockstadt.
Am späten Sonntagnachmittag, gegen 17:45 Uhr, wurde eine Fußgängerin angefahren und leicht verletzt. Ein 50-jähriger Smart-Fahrer befuhr zu Unfallzeit die Obernburger Straße in Fahrtrichtung Aschaffenburg. Als er nach rechts in die Großostheimer Straße abbiegen wollte, übersah er eine querende Fußgängerin. Es kam zur Kollision und zur Berührung am rechten Bein der 25-Jährigen. Die Frau kam zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus.

Drei Pkw angefahren und geflüchtet
Mainaschaff.
Ein unbekannter Fahrzeugführer streifte in der Zeit von Freitag, 15 Uhr bis Samstag, 15 Uhr einen Pkw Audi. Dieser war in der Mainparkstraße abgestellt und weist nun auf der Beifahrerseite einen Schaden im dreistelligen Bereich auf.

Sailauf. In der Rottenberger Straße kollidierte ein unfallflüchtiges Fahrzeug mit einem Pkw Mercedes. Dieser stand am Samstag zwischen 18 Uhr bis 20:10 Uhr auf einem dortigen Parkplatz und weist nun einen Frontschaden in Höhe von mehreren tausend Euro auf.

Im Klingerweg wurde ein Pkw Audi angefahren. Dieser stand im Zeitraum von Samstag, 19:30 Uhr bis Sonntag, 10:30 Uhr geparkt und wurde in vierstelliger Höhe linksseitig an der Front beschädigt. Auch hier flüchtete der unbekannte Unfallverursacher.

Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug in allen Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Kriminalitätsgeschehen
Reifen plattgestochen
Mainschaff.
Ein unbekannter Täter zerstach im Zeitraum vom 11.01.2021, 19:45 Uhr bis zum 12.01.2021, 07:30 Uhr zwei Reifen eines Pkw Renault. Das Fahrzeug war in der Schwanengasse abgestellt und wurde in dreistelliger Höhe beschädigt.
Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Sonstiges
Kellerbrand in Einfamilienhaus
Großostheim.
Am Sonntagmittag, gegen 12 Uhr, wurde die Großostheimer Feuerwehr zu einem Brand in der Marienstraße gerufen. Hier war neben einem leichten Brand eine starke Rauchentwicklung gemeldet worden. Ursächlich für den Schmorbrand war ein Defekt an dem Bedienfeld einer Sauna im Keller. Glücklicherweise wurde hierdurch niemand verletzt. Nach den Löscharbeiten der circa 25 Löschkräfte wurde im Saunabereich ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro sichtbar.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen