Polizeibericht
Raum Aschaffenburg | Polizeieinsätze wegen Herbststurm, Unvorschriftsmäßiges Fahrzeug, Verkehrsunfallfluchten, Betäubungsmittel sichergestellt, Wildunfall, Verkehrsunfälle, Diebstahl

Pressebericht der Polizeiinspektion Aschaffenburg vom 22.10.2021

Durch den ersten heftigen Herbststurm („Ignatz“) des Jahres 2021 kam es auch im Dienstbereich der Polizeiinspektion Aschaffenburg zu zahlreichen Polizeieinsätzen. Neben den Einsatzkräften der Feuerwehren wurden auch die Beamtinnen und Beamten der Polizeiinspektion Aschaffenburg zu zahlreichen sturmbedingten Einsätzen gerufen. Im Dienstbereich kam es insbesondere durch umgestürzte Bäume, Baustelleneinrichtungen und Verkehrszeichen zu Verkehrsbehinderungen und Beschädigungen.
Im Verlaufe des Tages bzw. des frühen Abends beruhigte sich die Wetterlage wieder. Es entstanden Sachschäden von mehreren tausend Euro.

Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen
Unvorschriftsmäßiges Fahrzeug führt zu einem Verkehrsunfall
Am Freitag, gegen 02.00 Uhr befuhr ein 23 jähriger Seat-Fahrer die Goldbacher Straße in Aschaffenburg.
Die Scheiben des Kraftfahrzeuges waren durch die Witterung beschlagen und wurden durch den Fahrzeugführer nicht ordnungsgemäß gereinigt, weshalb seine Sicht erheblich eingeschränkt war.
Aus diesem Grund übersah der Mann einen geparkten Pkw Audi und kollidierte mit diesem Fahrzeug.
Es entstand ein Gesamtschaden von circa 11.000 Euro. Der Pkw des Unfallverursachers musste abgeschleppt werden. Gegen den Mann wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit müssen Fahrzeuge vor der Fahrt vollständig von Schnee und Eis befreit werden, sowie jegliche Sichtbehinderung ausgeschlossen werden. Neben den Scheiben betrifft dies selbstverständlich auch die Fahrzeugdächer, die Planen von Aufbauten und die Beleuchtungseinrichtungen.
Die Polizeiinspektion Aschaffenburg bittet alle Verkehrsteilnehmer zu Beginn der kalten und dunklen Jahreszeit diese Zeit in die Streckenplanung mit einzubeziehen. Dies dient nicht nur der eigenen Sicherheit, sondern auch der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.

Verkehrsunfallfluchten
In der Zeit von Mittwoch 23.00 Uhr bis Donnerstag 12.45 Uhr wurde ein Pkw Opel in der Burchardtstraße beschädigt. Der Halter des geparkten Pkw einen Sachschaden am vorderen linken Radkasten feststellen. Hinweise auf den Verursacher liegen nicht vor. Der Sachschaden beträgt circa 850 Euro.

In der Zeit von Mittwoch 10.45 Uhr bis Donnerstag 16.00 Uhr wurde ein weißer Pkw BMW, welcher an rechten Fahrbahnrand in der Frohsinnstraße geparkt war, durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt.
Der Sachschaden beträgt circa 1.000 Euro.

Kriminalitätsgeschehen
Betäubungsmittel nach einer Ruhestörung sichergestellt
Der Polizeiinspektion Aschaffenburg wurde am Freitag, gegen 03.00 Uhr eine Ruhestörung in einem Wohnheim im Bessenbacher Weg mitgeteilt. Durch die Streifenbesatzung konnte bei der Nachschau laute Musik festgestellt werden, weshalb mit dem Verursacher Kontakt aufgenommen wurde. Hierbei wurden deutliche Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Durch einen 21 jährigen Mann wurde eine geringe Menge Marihuana ausgehändigt und durch die Beamten sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Sachbeschädigung und Diebstahl einer Lichtschranke
In der Zeit von Donnerstag 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr wurde der Adapter einer Lichtschranke einer Tiefgarage in der Löherstraße offensichtlich aus der Wand gerissen bzw. geschraubt und anschließend entwendet. Der Sachschaden beträgt circa 100 Euro.

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen
Wildunfall
Sailauf.
Auf der Kreisstraße AB 24 kam es am Donnerstag um 19.30 Uhr zu einer Kollision zwischen einem Reh und dem Pkw eines 54 jährigen Mannes. Das Reh flüchtete nach der Kollision in den nahegelegenen Wald. Ein Jagdpächter wurde verständigt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro.

Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich
Großostheim.
Am Donnerstag, gegen 09.40 Uhr befuhr der 82 jährige Fahrer eines Pkw Daimler die Stadtseestraße in Fahrtrichtung Aschaffenburger Straße. Im Kreuzungsbereich mit der Aschaffenburger Straße, welche der Mann in gerader Richtung überqueren wollte, missachtete dieser die Vorfahrt einer 50 jährigen VW-Fahrerin. Durch die Kollision der beiden Kraftfahrzeuge entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 13.000 Euro. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfall beim Wenden bzw. Überholen einer Fahrzeugkolonne
Großostheim.
Am Donnerstag um 10.15 Uhr befuhr eine 63 jährige Daimler-Fahrerin die Kreisstraße AB 16 in Fahrtrichtung Aschaffenburg. Da sich der Verkehr auf der Kreisstraße staute, entschloss sich die Frau mit ihrem Pkw zu wenden. Zeitgleich überholte ein 52 jährige Triumph-Fahrer mit seinem Kraftrad die gesamte Fahrzeugkolonne. Aufgrund des Wendemanövers der Frau konnte der Kraftradfahrer eine Kollision nur deshalb verhindern, indem er sein Kraftrad kontrolliert zu Boden stürzen ließ. Das fahrerlose Kraftrad prallte anschließend gegen den Pkw. Es entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Beide Kraftfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Gegen beide Unfallbeteiligten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Kriminalitätsgeschehen
Hochwertige Elektronikartikel entwendet
Mainaschaff.
Ein 46 jähriger Mann versuchte Elektronikartikel im Gesamtwert von knapp 2.500 Euro aus einem Elektronikfachmarkt in der Straße „Am Glockenturm“ zu entwenden. Der Mann wurde von einem Ladendetektiv beim Verlassen des Ladens angesprochen und hierbei die Waren festgestellt. Die Artikel befanden sich in einem Einkaufswagen und in den Jackentaschen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Sachbeschädigung an Kfz
Bessenbach.
In der Zeit von Dienstag 21.00 Uhr bis Mittwoch 05.30 Uhr wurde ein geparkter Pkw Ford, Farbe grau, auf einem Firmenparkplatz in der Hauptstraße durch einen unbekannten Täter beschädigt. Als der Halter nach seiner Nachtschicht zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, entdeckte der Mann einen langen Kratzer auf der Beifahrerseite. Der Sachschaden beträgt circa 2.000 Euro.
Hinweise zu den unbekannten Tätern der oben genannten Fälle erbittet die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Tel.-Nr. 06021 / 857-0.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen