Polizeibericht
Raum Aschaffenburg | Sachbeschädigung, Falschfahrer auf der B469, Verkehrsteilnehmer mit Messer bedroht, Unfallflucht

Pressebericht der Polizeiinspektion Aschaffenburg vom 01.08.2021

Stadt Aschaffenburg

Kriminalitätsgeschehen
Seitenspiegel abgebrochen
In der Zeit von Donnerstagabend bis Samstagabend wurde ein blauer Fiat Panda durch unbekannte Täter im Bereich des linken Außenspiegels beschädigt. Der Pkw war in der Erthalstraße auf Höhe einer Apotheke am linken Fahrbahnrand geparkt.
Hinweise zur Tat oder möglichen Tatverdächtigen nimmt die Polizei Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-0 entgegen.

Mehrere Pkw und ein Blumenkübel beschädigt
SCHWEINHEIM.
Im Bereich der Ebersbacher Straße wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag mehrere geparkte Pkw beschädigt. Bei insgesamt drei Fahrzeugen wurde jeweils der rechte Seitenspiegel beschädigt. An einem Hauseingang wurde ein Blumenkübel zerbrochen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf insgesamt rund 350 Euro.
Hinweise zur Tat oder möglichen Tatverdächtigen nimmt die Polizei Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-0 entgegen.

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen
Falschfahrer auf der B469 - Zeugen gesucht
STOCKSTADT.
In der Nacht zum Sonntag befuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die B469 zwischen den Anschlussstellen B26 und Großostheim in falscher Richtung. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es glücklicherweise nicht zu einem Unfall.
Die Polizei erhielt gegen 00.45 Uhr mehrere Mitteilungen, wonach ein dunkler Pkw auf der B469 auf Höhe der Anschlussstelle Großostheim in falscher Richtung befuhr. Bislang ist von dem Fahrzeug lediglich ein Teilkennzeichen bekannt. Nach den Angaben mehrerer Zeugen war der unbekannte Fahrzeugführer auf der Richtungsfahrbahn Aschaffenburg auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, bewegte sich jedoch in Fahrtrichtung Miltenberg. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte das Fahrzeug durch die Polizei nicht mehr festgestellt werden.
Verkehrsteilnehmer, die durch den Falschfahrer gefährdet wurden, oder Hinweise zum Fahrzeug, insbesondere dessen Kennzeichen geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-0 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsteilnehmer mit Messer bedroht
ROTHENBUCH.
Im Zuge einer verbalen Streitigkeit wurde ein 22-jähriger Autofahrer auf einem Parkplatz in Rothenbuch von einem anderen Pkw Führer mit einem Messer bedroht. Im Anschluss flüchtete der unbekannte Täter gemeinsam mit seiner Beifahrerin in Fahrtrichtung Lohr am Main.
Gegen 20.30 Uhr am Samstag befuhr der junge Mann gemeinsam mit zwei weiteren Fahrzeuginsassen die Staatsstraße von Weibersbrunn nach Rothenbuch. Dabei fiel ihm die riskante Fahrweise des vor ihm fahrenden Mercedes mit Berliner Kennzeichen auf, weshalb er diesem mehrfach mittels Lichthupe ein Signal gab. Daraufhin ließ der Vorausfahrende den späteren Geschädigten passieren. Auf einem Parkplatz in Rothenbuch parkte der 22 jährige aus Weibersbrunn und der Mercedes Fahrer hielt neben ihm. Hier kam es zunächst zu einer verbalen Streitigkeit in dessen Verlauf der Fahrer des Berliner Mercedes seinem Gegenüber ein Messer vorhielt und diesen bedrohte. Nachdem die Mitfahrerin des Geschädigten ankündigte die Polizei hinzuzurufen, stieg der Unbekannte mit seiner Beifahrerin in das Fahrzeug und fuhr in Fahrtrichtung Lohr davon. Durch die hinzugerufenen Streifen konnte der Pkw im Rahmen der Fahndung nicht mehr festgestellt werden.

Verkehrsunfallflucht
GROßOSTHEIM.
Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Samstag in der Zeit von 14.30 Uhr bis 15.15 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Raiffeisenstraße einen roten Opel Grandland. Der Sachschaden in Form einer Delle und eines Kratzers an der hinteren rechten Tür des Pkw beläuft sich auf rund 1.000 Euro.
Hinweise zum Unfallhergang oder einem möglichen Unfallverursacher nimmt die Polizei Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-0 entgegen.

Hase verursacht fünfstelligen Sachschaden
DAMMBACH.
Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Dammbach und Altenbuch geriet ein 53-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, als er einem Hasen auswich. Während am Pkw ein erheblicher Sachschaden entstand, kam der Hase mit seinem Leben davon.
Gegen 17.30 Uhr befuhr der Pkw Führer von Dammbach kommend die AB 15. Als er auf dieser Strecke einem Hasen auswich, der die Straße kreuzte geriet er ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte in die dortige Böschung. Es kam zu einem Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Der alleinige Insasse des Pkw blieb glücklicherweise unverletzt.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen