Polizeibericht
Raum Aschaffenburg | Sekundenschlaf, Ladendiebstahl, Wildunfall, Betriebsunfall - Arbeiter schwer verletzt

Pressebericht der Polizeiinspektion Aschaffenburg vom 10.09.2021

Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen
Verkehrsunfall nach Sekundenschlaf
In der Spessartstraße kam es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zu einem Verkehrsunfall mit einer 46-jährigen BMW-Fahrerin. Die Dame hatte nach eigener Aussage eine Müdigkeitsattacke und kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend fuhr sie über einen Grünstreifen und kollidierte dort mit zwei Bäumen. Die Autofahrerin selbst kam mit einem Schock davon. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro und wurde abgeschleppt.

Kriminalitätsgeschehen
Ladendiebstahl durch Minderjährige
Am Donnerstag gegen 15.00 Uhr klauten vier minderjährige Täterinnen mehrere Kleingegenstände im Wert von schätzungsweise 400 Euro aus einem Einzelhandelsgeschäft in der Treibgasse. Die Inhaberin bemerkte den Diebstahl erst, nachdem die zwischen 13 und 15 Jahre alten Täterinnen das Geschäft bereits verlassen hatten. Anhand der Personenbeschreibung konnten die Mädchen später durch die Polizei im Park Schöntal gefunden werden. Sie führten das komplette Diebesgut noch mit sich. Die Täterinnen wurden jeweils an ihre Eltern übergeben. Neben einem Hausverbot für das betroffene Geschäft kommt auf sie eine Anzeige wegen Diebstahl zu.

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen
Wildunfall mit Rehwild
Mespelbrunn.
Am Donnerstagabend befuhr ein 19-jähriger Opelfahrer die Staatsstraße zwischen Bessenbach und Hessenthal, als ein junges Reh die Fahrbahn überquerte. Trotz einer Gefahrenbremsung konnte der Zusammenstoß nicht verhindert werden. Das Reh lief anschließend verletzt weiter. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro.

Wildunfall mit Wildschweinen
Heinrichsthal.
Am Donnerstag, gegen 06.20 Uhr, befuhr ein 56-jähriger Kleintransporter- Fahrer die Kreisstraße zwischen Wiesen und Sailauf. Vor seinem Fahrzeug kreuzten zwei Wildschweine die Fahrbahn, wodurch es zur Kollision mit den Wildtieren kam. Die Wildschweine erlagen ihren Verletzungen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Sonstiges
Betriebsunfall - Arbeiter schwer verletzt
Dammbach.
Bei Asphaltierungsarbeiten einer Kreisstraße bei Dammbach verletzte sich ein 63-Jähriger am Donnerstagmittag schwer. Beim Versuch auf die Trittfläche des fahrenden Asphaltfertigers aufzusteigen, rutsche der Mann aus und landete auf der frisch gelegten Asphaltdecke. Diese hatte zum Unfallzeitpunkt eine Temperatur von circa 150 Grad Celsius.
Der Arbeiter erlitt dadurch Verbrennungen an den Knien und Handflächen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik verbracht.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen