Polizeibericht
Raum Aschaffenburg | Täter zersticht Autoreifen, Verkehrsunfälle, Schulwand beschmiert

täglicher Pressebericht der Polizeiinspektion Aschaffenburg vom 23.11.2021

Stadt Aschaffenburg

Kriminalitätsgeschehen

Schulwand mit Farbe beschmiert
Obernau
. In der Zeit zwischen Freitag, 19.11.2021, 16:00 Uhr bis Montag, 22.11.2021, 10:00 Uhr, verunreinigten bislang unbekannte Täter ein Schulgebäude im Stadtteil Obernau mit Farbe. Die Vandalen brachten dort an einer Gebäudewand mehrere Kritzeleien an. Hierdurch wurde ein Schaden in Höhe von schätzungsweise 1.000 Euro verursacht.

Unbekannter Täter zersticht vier Autoreifen
Damm
. Ein 32-jähriger VW-Fahrer musste am Montagmittag feststellen, dass alle vier Reifen seines VW Polo zerstochen wurden. Er hatte das Auto am Abend zuvor, am 21.11.2021 gegen 23 Uhr, in der Uhlandstraße abgestellt. Hinweise auf den Täter sind bislang nicht vorhanden.

Sachdienliche Hinweise zu den zuvor geschilderten Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-0 entgegen.

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

Vorrang beim Linksabbiegen missachtet
Haibach.
Am Montagvormittag, gegen 10:15 Uhr, kam es im Kreuzungsbereich Würzburger Straße und der Straße Zum Stadion zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und zwei Leichtverletzten. Eine 80-jährige Mazda-Fahrerin missachtete beim Linksabbiegen den Vorrang eines entgegenkommenden Autofahrers. Für beide Verkehrsteilnehmer zeigte die Ampel grün. Im Kreuzungsbereich kollidierten die Fahrzeuge dann, wodurch ein Schaden in Höhe von circa 20.000 Euro verursacht wurde. Beide Autos mussten anschließend abgeschleppt werden. Sowohl die Unfallverursacherin, als auch der 79-jährige Unfallgegner wurden leicht verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehr Haibach regelte mit insgesamt zehn Einsatzkräften den Verkehr für die Dauer der Unfallaufnahme.

Autofahrerin wegen Schwindel von der Fahrbahn abgekommen
Heimbuchenthal
. Aufgrund plötzlich eintretender Schwindelgefühle kam nach eigenen Angaben eine 43-jährige Ford-Fahrerin am Montagabend, gegen 19:15 Uhr, auf der Staatsstraße 2308 kurz vor Ortseingang Heimbuchenthal (Fahrtrichtung Mespelbrunn) nach links von der Straße ab. Dabei kollidierte ihr Pkw mit zwei Leitpfosten und einem Verkehrsschild, ehe das Fahrzeug den angrenzenden Hang hinauf fuhr und schlussendlich auf dem Dach landete. Am Auto entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Die Autofahrerin kam mit leichten Verletzungen davon. Sie klagte über Übelkeit sowie Nackenschmerzen und wurde in ein Krankenhaus nahe des Unfallortes verbracht.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen