Polizeibericht vom 30.10.2020
Raum Aschaffenburg | Versuchte Brandstiftung, Auffahrunfall - vier Verletzte, Diebstahl, Reifendiebstahl

Pressebericht der Polizeiinspektion Aschaffenburg vom 30.10.2020

Stadt Aschaffenburg

Kriminalitätsgeschehen
Versuchte Brandstiftung an Holzstapel
Obernau.
Ein unbekannter Täter versuchte in der Zeit vom 14. - 28.10.20 einen Holzstapel zu entzünden, indem er eine brennende Rolle Toilettenpapier zwischen die Holzspalten schob. Der Stapel steht auf einer Wiese in der Maintalstraße. Glücklicherweise erlosch die Flamme eigenständig rasch ab, sodass nur ein minimaler Schaden entstand.
Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen
Auffahrunfall in Laufach - vier Verletzte Personen und über 10.000 Euro Sachschaden
Laufach.
Am Donnerstag, gegen 15:15 Uhr befuhr ein Pkw Audi die Bundesstraße 26 stadtauswärts und wollte auf Höhe einer Apotheke auf einen Parkplatz einfahren. Hierbei musste die 27-jährige Fahrerin verkehrsbedingt auf der Fahrbahn warten, sodass auch ein Pkw VW hinter ihr stehen blieb. Die 22-jährige Fahrerin eines Pkw Renault nahm dies zu spät wahr und fuhr dem VW auf, sodass dieser auf den Audi geschoben wurde. Die 22-Jährige Unfallverursacherin und ihr 16-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt einem Krankenhaus zugeführt. Auch der 82-jährige Beifahrer der 57-jährigen VW-Fahrerin wurde mit Verdacht auf HWS ins Krankenhaus gefahren. Da die 27-jährige Audi-Fahrerin im achten Monat schwanger ist und einen Schock erlitt, nahmen die Retter sie ebenfalls mit. Es entstand Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

Kriminalitätsgeschehen
Diebstahl von EC-Karte mit Ablenkungsmanöver
Mömbris - Schimborn.
Am Mittwoch kam es zum Diebstahl einer EC-Karte und anschließend zu hohen Geldabhebungen. Nach derzeitigem Ermittlungstand, erledigte eine 68-jährige Dame gegen 13 Uhr ihre Einkäufe in einem Supermarkt in der Königshofener Straße. Im Anschluss fuhr sie an ihre Wohnanschrift in Laufach. Als sie dort gegen 13:30 Uhr ankam, fuhr ein grauer Kombi an, woraus ein ihr unbekannter Mann ausstieg. Er gab an, den Weg zur Autobahn zu suchen und ließ sich diesen unter Zuhilfenahme seiner Landkarte von der Frau zeigen. Dieses Ablenkungsmanöver wurde ausgenutzt, sodass der Mann selbst oder sogar ein weiterer unbekannter Täter an die EC-Karte im Einkaufskorb der 68-Jährigen gelangte. Der unbekannte Mann entfernte sich daraufhin. Im Laufe der nächsten Stunde kam es zu einer Geldabhebung in vierstelliger Höhe in einer Bank in Hösbach sowie zu zwei Einkäufen in Hösbach und Goldbach. Es wird davon ausgegangen, dass der Täter die PIN bereits bei dem Bezahlvorgang in Mömbris ausgespäht hat. Nun sucht die Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion nach Zeugen, die Hinweise zu dem Täter oder dessen Fahrzeug geben können.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: Er war circa 30 Jahre alt, 180 Zentimeter groß und entsprach einem osteuropäisch/slawischen Erscheinungsbild. Er trug ein Hemd mit einem Sakko und einer Jeanshose. Der Mann sprach in gebrochenem Englisch. An seinem grauen Kombi war möglicherweise ein deutsches Kennzeichen mit dem Anfangsbuchstaben „L“ angebracht.

Zu einem ähnlichen Sachverhalt kam es bereits gegen 12:30 Uhr in Hösbach, wobei der dort wohnhaften 83-jährigen Dame bis dato glücklicherweise kein Schaden entstand. Die Frau befand sich vor ihrem Anwesen, als ein unbekannter Mann nach dem Weg zur Autobahn fragte. Auch hier nahm der Unbekannte eine Landkarte zu Hilfe, die er an der Wand ausbreitete. Als die Tochter der 83-Jährigen hinzustieß, nahm der Mann seine Karte und entfernte sich in unbekannte Richtung.
In diesem Fall wird der unbekannte Mann als circa 30 Jahre alt und 175 Zentimeter groß beschrieben. Er war schlank und trug schwarzes kurzes Haar. Er hatte keinen Bart und trug keine Brille. Der Unbekannte war mit einer dunkelblauen Steppjacke und einer dunklen Jeans bekleidet. Hier liegen keine Kenntnisse über ein mitgeführtes Fahrzeug vor.
Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in beiden Fällen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Unbekannter schraubt Reifen von E-Bike ab
Kleinostheim.
Ein unbekannter Täter montierte am Dienstag in der Zeit von 06:30 Uhr bis 18:15 Uhr den Vorderreifen eines E-Bikes ab und nahm es an sich. Das Fahrrad stand am Fahrradabstellplatz am Bahnhof und war angeschlossen. Der Schaden beläuft sich im dreistelligen Bereich.
Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen