Polizeibericht vom 13.12.2020
Raum Aschaffenburg | Vorfahrtsunfall, Drogenfahrt, Ruhestörung, Abbiegeunfall

Pressebericht der Polizeiinspektion Aschaffenburg vom 13.12.2020

Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen
Verkehrsunfall nach Vorfahrtsverstoß
Am gestrigen Nachmittag kam es in der Aschaffenburger Straße in Gailbach zu einem Verkehrsunfall, nachdem die Fahrerin eines Skodas aus dem Reiterweg auf die Aschaffenburger Straße abbiegen wollte. Die 70-jährige Fahrzeugführerin bog nach links in Richtung Aschaffenburg ab, wobei sie den von rechts kommenden Ford übersah. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision, wobei beide Fahrzeuge erheblich beschädigt wurden. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß glücklicherweise niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf einen mittleren, vierstelligen Betrag.

Polizei stoppt berauschten Audi-Fahrer

In der Platanenallee konnte die Polizei am Vormittag den 40-jährigen Fahrer eines Audis einer Verkehrskontrolle unterziehen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer erst vor kurzem, illegal Betäubungsmittel konsumiert hatte und noch unter der Einwirkung des Rauschmittels stand. Aufgrund dieser Feststellungen wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt und er musste sich einer Blutentnahme auf der Polizeiwache stellen. Den Mann erwartet nun eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

Kriminalitätsgeschehen
Drogenaufgriff im Rahmen einer Ruhestörung
In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde eine Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg zu einer Ruhestörung in der Innenstadt gerufen. In der Wohnung konnten verbotener Weise drei Personen festgestellt werden. Während der Aufnahme der Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz konnten die Beamten eine geringe Menge Amphetamin auffinden. Dieses war bereits konsumbereit auf einem Smartphone angerichtet. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt. Den Wohnungsinhaber erwartet nun zusätzlich eine Anzeige wegen dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen
Verkehrsunfall beim Abbiegen
Hösbach:
Eine 25-jährige Autofahrerin befuhr am frühen Abend mit ihren Skoda die B26 von Hösbach kommend. Beim Abbiegemanöver in Richtung Aschaffenburg verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Auf Grund zu hoher Geschwindigkeit geriet der Skoda ins Rutschen. Zunächst touchierte die Fahrerin mit ihrem Wagen eine Verkehrsinsel und kollidierte anschließend mit der Schutzplanke am rechten Fahrbahnrand. Am Pkw entstand ein Frontschaden von ca. 3000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Dame blieb bei dem Vorfall unverletzt.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen