Polizeibericht
Stadt/Kreis Aschaffenburg | Kriminalitätsgeschehen & Verkehrsgeschehen vom 09.04.2020

Presseberichtder Polizeiinspektion Aschaffenburg vom 08.04.2020

Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

Auffahrunfall mit verletzter Person
Am Mittwoch um 14:20 Uhr befuhr eine 32-Jährige mit ihrem Pkw Nissan die Großostheimer Straße stadteinwärts und wollte nach links auf den Parkplatz eines Autohauses abbiegen. Dies erkannte eine nachfolgende 48-Jährige zu spät und fuhr mit ihrem Pkw Volvo auf. Bei der Kollision wurde die jüngere Frau leicht verletzt und kam mit Verdacht auf HWS ins Klinikum Aschaffenburg. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 3.000 Euro.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Ein Zeuge entdeckte am Mittwoch um 14:24 Uhr in der Nähe der Bollenwaldstraße ein Kleinkraftrad Yamaha, dessen Fahrer ohne Helm fuhr. Er verständigte die Polizei. Bei der Überprüfung des 49-jährigen Fahrers wurde durch die Beamten festgestellt, dass für das Moped keine Versicherung besteht. Es ergeht Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

Kriminalitätsgeschehen

Betäubungsmittelverstöße
Bei einer Personenkontrolle am Mittwoch gegen 23:15 Uhr im Park Schöntal händigte eine 33-Jähriger freiwillig eine Druckverschlusstüte mit einer geringen Menge Amfetamin aus. Das Rauschgift wurde zum Zwecke der Einziehung sichergestellt.
Am Donnerstag um 09:35 Uhr wurde der 30-jährige Lenker eines Farrades auf der Glattbacher Überfahrt einer Kontrolle unterzogen. Bei der Anhaltung entledigte er sich noch schnell einer Tüte im Gebüsch. Darin befanden sich etwa 10 Gramm Marihuana, welches sichergestellt wurde.
In beiden Fällen ergeht Strafanzeige wegen eines Rauschgift-Verstoßes.

Kreis Aschaffenburg

Kriminalitätsgeschehen

Freizeithütte wird nach Feuer zerstört
Kleinostheim. Am Donnerstag um 06:48 Uhr teilten mehrere Zeugen mit, dass in der Nähe des Hörsteiner Weges eine Grillhütte in Brand stehe. Ein Mitteiler und eine weitere Person unternahmen erfolgreich Löschversuche. Kurze Zeit später meldete sich vor Ort ein Zeuge, der Hinweise auf einen weiteren Brand im Dreizehnmorgenweg gab. In Mitleidenschaft waren hier zwei Mülltonnen mit 240 Liter Verfassungsvolumen gezogen, welche die Feuerwehr ablöschte. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 5.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.
Zeugen, welche verdächtige Personen zur Tatzeit in der Nähe der Brandobjekte beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der TelNr: 06021/857-2230 zu melden.

Möbelstück im Hof angezündet
Heigenbrücken. Ganz sicher nicht fachgerecht entsorgen wollte eine 26-Jährige am Mittwoch um 19:30 Uhr im Ortskern ein Sofa. Sie stellte eine Feuerschale unter das ältere Teil, um es abzufackeln. Durch die starke Rauchentwicklung alarmierten Bewohner die Feuerwehr, welche fachmännisch ablöschte. Eine Anzeige wird an das Landratsamt als Verfolgungsbehörde erstattet.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen