Aschaffenburg und Spessart - Energie & Umwelt

Beiträge zur Rubrik Energie & Umwelt

Alte Matratzen entsorgen in Großostheim

Immer häufiger stößt man auf illegal abgeladenen Sperrmüll in der Natur. Dieser Beitrag soll Möglichkeiten aufzeigen wie Matratzen und andere Haushaltsgegenstände korrekt entsorgt werden können. Sperrmüll  muss ordnungsgemäß entsorgt werden und gehört nicht irgendwo in der Natur abgeladen. Schlecht informierte Mitbürger verstehen gerade in der Natur abgelegten Sperrmüll als "Kavaliersdelikt". Dieser grobe Unfug ist jedoch nicht nur eine Verschmutzung der Natur, sondern erzeugt zudem sehr...

  • Großostheim
  • 13.05.19
  • 77× gelesen
  •  1
Auch vom erklärten Ziel einer „digitalen Vernetzung der Mobilität“ – wie es Bundesregierung und Europäische Union formulieren – ist Deutschland noch weit entfernt.

By TRD Pressedienst Blog News Portal
Bundesbürgern fehlt die Bereitschaft elektrischen Schnickschnack zu nutzen

(TRD/CID) Für das Gelingen der Energiewende ist mehr Flexibilisierung im Stromsystem von entscheidender Bedeutung. Doch bei den Bundesbürgern fehlt es offenbar an der Bereitschaft, die neuen Möglichkeiten auch zu nutzen. Nur jeder Dritte (37 Prozent) kann sich vorstellen, ein Elektroauto so in das Stromversorgungssystem einzubinden, dass ein gesteuertes Laden und die Batterie helfen, das Stromnetz zu stabilisieren. Etwas mehr als jeder Zweite (56 Prozent) möchte Strom direkt von einem...

  • Aschaffenburg
  • 08.05.19
  • 34× gelesen
  •  2

Aktionsbund "Rettet die Bienen"
Veranstaltung des Aktionsbündnisses „Rettet die Bienen“ vor 150 Zuhörern. Scharrer: „Wenn das Volksbegehren scheitert, passiert nichts“

Steffen Scharrer, Biologe und Kreisvorsitzender des Bundes Naturschutz erläuterte in einem einstündigen Vortrag in Obernburg vor vollem Haus (150 Zuhörer) die wissenschaftlichen Hintergründe des Insektensterbens und die Ziele des Volksbegehrens. Die Bienen stehen stellvertretend für alle Insekten. Sie seien nun mal die bekanntesten und sympathischsten Vertreter. Anhand wissenschaftlicher Studien erläuterte er, dass der Artenschwund in den letzten Jahren ein besorgniserregendes Ausmaß angenommen...

  • Aschaffenburg und Spessart
  • 04.02.19
  • 36× gelesen
  •  2
Damit der Ofen optimal funktioniert, ist nicht nur gut brennbares, lufttrockenes Brennholz wichtig, sondern auch ein gut funktionierender Schornstein.
4 Bilder

Bauen und Wohnen - Modernes Heizen
Moderne Gebäudetechnik mit High-Tech Schornstein hilft sogar bei längerem Stromausfall gegen kalte Füße

By (TRD) Pressedienst Blog News Portal 2018 (TRD) Durch moderne Heizkamine, Kamin- und Kachelöfen sowie Pelletöfen lassen sich steigende Heizkosten entscheidend senken. Insgesamt führt diese Entwicklung bei immer mehr Verbrauchern zu einem Umdenken. In Ergänzung zur bestehenden Zentralheizung helfen Holzfeuerstätten dabei, deren Energieverbrauch zu reduzieren und sorgen ganz nebenbei durch ein knisterndes Kaminfeuer für eine gemütliche Wohnatmosphäre sowie ein angenehmes...

  • Aschaffenburg
  • 17.12.18
  • 27× gelesen
  •  1
5 Bilder

Glyphosat – Fluch oder Segen?

Was bewirkt dieser Stoff? Wie schädlich ist er wirklich? Das Unkrautbekämpfungsmittel (Herbizid) Glyphosat wurde 1974 von der US-Firma Monsanto unter dem Namen Roundup auf den Markt gebracht. Es wirkt über die Blätter und hemmt einen lebenswichtigen Stoffwechselprozess in den Pflanzen - egal ob Kulturpflanze oder "Unkraut". Der Einsatz von Glyphosat auf landwirtschaftlichen Nutzflächen war vor der Entwicklung gentechnisch veränderter Pflanzen mit Herbizidtoleranz nur dann möglich, wenn auf...

  • Miltenberg
  • 16.04.18
  • 169× gelesen
  •  3
Quelle: pixabay

Fracking – Fluch oder Segen?

Bereits 2013 haben die USA so viel Öl wie nie zuvor gefördert. Daran nicht unbeteiligt ist das umstrittene Fracking. Donald Trump will das Fracking noch weiter ausbauen und Amerika unabhängig von anderen Ölnationen machen. Naturschützer befürchten schlimme Schäden für Mensch und Umwelt. Es kann zu Trinkwasserverunreinigungen durch die angewandten Chemikalien kommen. Außerdem ist der hohe Wasserbedarf beim Fracking in Zeiten von vermehrter Trockenheit ein weiteres Problem. Was passiert...

  • Miltenberg
  • 27.06.17
  • 55× gelesen
  •  2
Das neue E-Auto: lautlos mit 4 Euro Stromkosten auf 100 Kilometer.
2 Bilder

Arbeitsagentur goes green

Die Agentur für Arbeit Aschaffenburg wird sich nicht auf einem Golfplatz tummeln, sondern mit der Beschaffung eines Elektrofahrzeuges will sie mit gutem Beispiel vorangehen und zu emissionsfreiem Fahren und zur Nutzung klimafreundlicher Autos anregen. Ab sofort steht ein BMW i3 als Fahrzeug für Außendienste zur Verfügung. Zunächst ist eine dreimonatige Testphase geplant, um sich selbst vom Fahrzeug ein Bild zu machen, sich mit dem Handling auseinanderzusetzen und Einsatzmöglichkeiten bei...

  • Aschaffenburg
  • 23.12.16
  • 24× gelesen
  •  2
Anzeige
7 Bilder

Wärmdämmung - Aufräumen mit Vorurteilen

In der öffentlichen Diskussion und in Medien ist die Dämmung von Hausfassaden ein immer wiederkehrendes, vielbeachtetes Thema. Technische Eigenschaften, aber auch Aspekten wie Wirtschaftlichkeit, Optik oder Umweltverträglichkeit werden intensiv und oft widersprüchlich diskutiert. Längst widerlegte Gerüchte und Falschbehauptungen finden so immer wieder den Weg in die Öffentlichkeit. Was stimmt und was nicht? Hier einige wichtige Tatsachen im Überblick: Brandsicherheit: Fachgerecht...

  • Lützel-Wiebelsbach
  • 19.05.16
  • 165× gelesen
  •  2
Der Schrott-Lieferwagen einen Tag vor Weihnachten.

Die kleine Schönbusch-Allee ist kein Schrottplatz

Seit mehr als sechs Wochen steht ein schwarzer Lieferwagen auf dem Parkplatz an der Kleinen Schönbuschallee. Offenbar kümmert sich niemand um den Schrott-Wagen. Kein schöner Anblick: Ohne Reifen, die Türen offen, die Fenster eingeschlagen, ausgeschlachtet, aber mit Kfz-Kennzeichen. Der Halter dieses Schrott-Wagens müsste sich also feststellen lassen. Stadtrat Wolfgang Giegerich aus Nilkheim: "Jetzt ist das Ordnungsamt gefragt. Der Parkplatz ist kein Schrottplatz und wenn nichts passiert,...

  • Leider
  • 31.01.16
  • 55× gelesen
  •  1
Die renommierte Energieexpertin steht Rede und Antwort...
2 Bilder

Energiewende am Untermain – Sind wir auf dem Holzweg?

Vortrag von Prof. Claudia Kemfert in Kleinostheim Mainbullau. Die Energiewende bietet wesentlich mehr wirtschaftliche Chancen als Risiken. Hiervon ist Prof. Dr. Claudia Kemfert, die Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) überzeugt. Seit den neunziger Jahren bewertet sie die Kosten des Klimawandels. Erstmalig kommt die Wissenschaftlerin und gefragte Expertin am Dienstag, den 9. Juni um 19:30 Uhr zu einem Vortrag in die...

  • Kleinostheim
  • 31.05.15
  • 58× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.