Gute Schulden, Schlechte Schulden
Diskussionsrunde zu "Guten und Schlechten Schulden" mit Karsten Klein, MdB und Dr. Helmut Kaltenhauser, MdL

4Bilder

Am Donnerstag Abend habe ich gemeinsam mit unserem Aschaffenburger Bundestagsabgeordneten Karsten Klein in der Stadthalle darüber diskutiert, ob man Schulden in Gute und Schlechte unterscheiden kann. Auch haben wir diskutiert, weshalb es eine Schuldenbremse braucht und warum man trotz der niedrigen Zinsen nicht einfach Schulden machen sollte. Im Fokus unserer Diskussion war immer wieder der Punkt, dass Investitionen einen messbaren Nutzen schaffen sollten und auf ihre Wirksamkeit hin überprüft werden müssen. Beim Thema Schuldenaufnahme waren wir der Ansicht, dass man sich nicht auf weiterhin niedrige Zinsen in den kommenden Jahren verlassen kann und die Aufnahme von neuen Schulden bei nur leicht steigenden Zinsen schnell zu einer Belastung für kommende Generationen werden kann. Statt mit der Hoffnung auf zukünftig niedrige Zinsen Schulden zu machen, sollten wir auf einen stabilen und generationengerechten Staatshaushalt setzen. Mit den Finanzen des Staates darf man nicht leichtfertig umgehen.

Autor:

FDP- Landtagsabgeordneter Dr. Kaltenhauser aus Aschaffenburg und Spessart

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen