Stadtrat Wolfgang Giegerich
Flug über Nilkheim - der Stadtteil am Main, zwischen Großostheimer und Darmstädter Straße, entlang der Schönbusch-Allee

Nilkheim im Überblick - links ehemaliges Flugfeld, oben Park Schönbusch
17Bilder
  • Nilkheim im Überblick - links ehemaliges Flugfeld, oben Park Schönbusch
  • Foto: wolfgang giegerich
  • hochgeladen von wolfgang giegerich

Flug von Wolfgang Giegerich mit einem Tragschrauber über Nilkheim, den schönsten Stadtteil von Aschaffenburg ;-) , am 18. August 2019 (abends Unwetter). Die Bilder dürfen entsprechend (CC BY-ND 3.0 DE) verwendet werden. Wer sie in besserer Auflösung haben will, kann mir eine Mail schicken: bilder-wolfgang.giegerich@web.de

Weitere Bilder unter: www.wolfgang-giegerich.de/luftbilder-von-aschaffenburg/

Nilkheim ist ein Stadtteil der kreisfreien Stadt Aschaffenburg mit 5.386 Einwohnern (31. Dezember 2018). Der Stadtteil liegt auf der linken Mainseite in der historischen Region Bachgau. Nilkheim grenzt im Süden an die Gemeinde Niedernberg im Landkreis Miltenberg, im Westen dem Verlauf der Kreisstraße AB 16 folgend an den Markt Großostheim und südlich der B 26 an den Markt Stockstadt am Main im Landkreis Aschaffenburg und im Norden an die Darmstädter Straße und damit an den Stadtteil Leider der Stadt Aschaffenburg. Nilkheim hat ein großes Neubaugebiet, in dem in den kommenden Jahren bis 2025 zusätzlich knapp 2.000 Menschen wohnen werden.

Die historische Gemarkung des untergegangenen Dorfes Nilkheim umfasst den Park Schönbusch und grenzt im Norden an Stockstadt, im Westen an Großostheim (beide im Landkreis Aschaffenburg) und im Süden an Niedernberg im Landkreis Miltenberg. Im Südosten verläuft in Mainmitte die Grenze zur Gemarkung Obernau (Stadt Aschaffenburg). Im Osten und Norden verläuft die Grenze zur Gemarkung Leider (Stadt Aschaffenburg) etwa auf der Linie Flughalle – Irrgarten – Schlösschen – Jägerhof. Am 17. Mai 1818 wurde die historische Gemarkung Nilkheim mit dem Schönbusch und dem Nilkeimer Hof als dem städtischen Polizeidistrikt bereits vorher einverleibte Bestandteile dem neu gegründeten Magistrat der Stadt Aschaffenburg zur Verwaltung zugewiesen. (wikipedia)

Autor:

wolfgang giegerich aus Nilkheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen