Corona-Regeln in Bayern
Sonderplenarsitzung zu den neuen Corona-Regeln in Bayern

Gestern gab es eine Sonderplenarsitzung mit Regierungserklärung zur neuen bayerischen Corona-Verordnung im Landtag. Die vorgestern vom bayerischen Kabinett beschlossene Abkehr von der Inzidenz war mehr als überfällig, denn durch die steigende Impfquote in der Bevölkerung kann diese nur noch bedingt als sinnvoller Indikator für das Pandemiegeschehen genutzt werden. So ist die Inzidenz unter den Geimpften nur 9, die für Ungeimpfte liegt aber bei 110. Das zeigt auch: die Impfung wirkt. Zwar ist der Kurswechsel der Regierung ein Schritt in die richtige Richtung, allerdings werden wir uns als Opposition weiter dafür einsetzen, dass in Bayern die Rückkehr zur Normalität gelingt. Es muss jetzt eine Perspektive für das Ende der Einschränkungen geben. Denn dank der hohen Impfquote sind die Risikogruppen weniger gefährdet und eine Überlastung des Gesundheitssystems ist unwahrscheinlicher geworden. Zudem hatte jeder Einzelne inzwischen die Möglichkeit sich impfen zu lassen und sich so vor einem schweren Verlauf eigenverantwortlich zu schützen.

Im Folgenden ein kurzer Überblick über die beschlossenen Lockerungen, welche ab heute in Bayern gelten: Die Inzidenz als wichtigster Messwert wird durch die "Krankenhausampel" ersetzt. Dennoch ist die Inzidenz weiterhin ein Wert, welcher genutzt wird. So gilt bei einer Inzidenz über 35: 3G-Regel, keine Kontaktbeschränkungen, FFP2-Maskenpflicht wird abgeschafft. Stattdessen wird die OP-Maske zum neuen Standard. Bei bayernweit in 7-Tagen über 1200 neu-aufgenommenen Covid-19 Patienten in Krankenhäusern gilt die Gelb-Stufe der Krankenhausampel. In diesem Fall sind zusätzliche Maßnahmen zum Beispiel: Kontaktbeschränkungen, Personenobergrenzen für Veranstaltungen sowie FFP2-Masken als Standard. Stufe Rot: Sollten bayernweit über 600 Corona-Patienten gleichzeitig auf Intensivstationen sein, treten zusätzliche Maßnahmen zur Gelb-Stufe in Kraft. Was ist ihre Meinung zu den neuen Corona-Regeln in Bayern?

Autor:

FDP- Landtagsabgeordneter Dr. Kaltenhauser aus Aschaffenburg und Spessart

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen