Ein Querdenker widmet sich dem rasanten Wandel durch die Digitalisierung

Wann? 11.04.2018 19:30 Uhr

Wo? Stadthalle am Schloss, Schloßplatz 1, 63739 Aschaffenburg DE
Richard David Precht spricht zum gesellschaftlichen Wandel in der Stadthalle Aschaffenburg (Foto: Amanda Behrens)
Aschaffenburg: Stadthalle am Schloss | Richard David Precht, geboren 1964, ist Philosoph, Publizist, Autor und einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Die Walter Fries Corporate Finance und Veranstalterin Birgitte Funk, Stilvolle Gastkunst, haben ihn für einen Vortrag über die gesellschaftlichen Veränderungen in der digitalisierten Welt am Mittwoch, 11. April, ab 19.30 Uhr in die Stadthalle am Aschaffenburger Schloss gewinnen können.
Mit seinem Buch "Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?" wurde Precht über Nacht zum internationalen Bestsellerautor. Seit 2012 moderiert er die mit dem deutschen Fernsehpreis ausgezeichnete Sendung »Precht« im ZDF. Darüber hinaus ist er in vielen Talkshows ein gefragter Gast. Abseits verstaubter und abstrakter Debatten eröffnet Richard David Precht mit diesem Vortrag neue Blickwinkel auf die wichtigsten Themen, die Gesellschaft, Politik und Wirtschaft derzeit bewegen.
Durch die fortschreitende Digitalisierung stehen die Menschen vor enormen Herausforderungen. Strukturen, die jahrzehntelang gültig waren, scheinen heute zu eng oder schlichtweg nicht mehr funktional. Die Revolution durch den rasanten digitalen Fortschritt steht erst in ihren Anfängen. Industrie 4.0 ist eines der vielen Schlagworte, die in diesem Zusammenhang kursieren. Das Leben, die Arbeitswelt werden sich radikal verändern, darüber sind sich Zukunftsforscher einig. Trotz vieler Chancen sind auch Ängste mit dieser Entwicklung verbunden. Precht widmet sich den Fragen: Was bedeutet das für den sozialen Kitt in unserer Gesellschaft und unsere Wirtschaft? Wie sollen Kinder auf diese neue radikal veränderte Welt vorbereitet werden? Wo setzen wir die Hebel bei unserem Bildungssystem an, um der künftigen Generation das Orientierungswissen zu vermitteln, das sie in der Zukunft brauchen werden?

Eintrittskarten zum Preis zwischen 29 und 49 Euro gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie über die Tickethotline unter Telefon 06021 / 21110 oder online unter www.printyourticket.de. 

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.