SPD-Haibach: Ortskerngestaltung im Mittelpunkt eines Rundgangs mit MdL Martina Fehlner

Zu einem Inforundgang im Ortskern hatte der neu aufgestellte SPD-Ortsverein Haibach eingeladen. Neben den SPD-Gemeinderäten, Mitgliedern des Ortsvereins und interessierten Bürgerinnen und Bürgern nahm auch die Landtagsabgeordnete Martina Fehlner an dem Rundgang teil.

Erste Station war das Rathausumfeld im Altort. Hier stehen Pläne für eine Bebauung des Parkplatzes vor dem Alten Feuerwehrhaus und des Umfelds der Alten Schule im Raum. Die Frage ist, ob man das brach liegende Areal durch Wohnbebauung oder zusätzliche Gewerbeflächen attraktiver gestaltet. Die Mitglieder des Ortsvereins machten deutlich, dass sie sich hier mehr Bürgerbeteiligung bei der Ausgestaltung der Pläne wünschen würden. Auch einen entsprechenden Ideenwettbewerb oder Runden Tisch mit Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger würde man begrüßen.

Auch die geplante Seniorentagesstätte im alten Gasthaus „Zum Hirschen“ war Thema beim Rundgang. Das markante Gebäude im Ortskern könnte schon bald als Tagesstätte Senioreninnen und Senioren die Möglichkeit geben, unmittelbar am Leben der Gemeinde teilzunehmen. Der Bauausschuss hatte sich bereits mit den Plänen des jetzigen Besitzers befasst.

Dritte Station des Rundgangs war die Ecke Freiheitsstraße/Würzburger Straße. Hier diskutierten die Teilnehmer das hohe Verkehrsaufkommen im Ort. Die SPD Haibach setze sich daher für einen Ausbau der Berliner Allee durch die Stadt Aschaffenburg ein, um die Verkehrsströme in Richtung Klinikum umzuleiten. Viele Besucher, vor allen Dingen aus den Spessartgemeinden, nutzen bislang den kürzeren Weg durch den Haibacher Innenort zum Klinikum Aschaffenburg. Hier bestehe z.B. in Sachen Verkehrsberuhigung dringend Handlungsbedarf.

Beim Abschlussgespräch im „Café am Rathaus“ diskutierte die Runde rege über weitere aktuelle kommunalpolitische Themen und zukünftige Herausforderungen in der Kommunal- und Landespolitik.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.