Kreatives Hobby: Nähen wird immer beliebter

Sich mit Hand- und Näharbeiten zu beschäftigen galt lange Zeit als altmodisch und langweilig. Heute, wo auf Individualismus und Kreativität großen Wert gelegt wird, entdeckt jedoch auch die junge Generation immer häufiger das Nähen als Hobby für sich. Deshalb greift sie zum Beispiel bei Deko-Artikeln für die Wohnung oder bei Geschenken längst nicht mehr immer nur auf Massenprodukte zurück. Vielmehr werden zum Beispiel liebevoll gestaltete Kissenbezüge, Kleider oder Geschenkverpackungen immer häufiger eigenständig hergestellt, sodass die Dinge eine ganz persönliche Note erhalten. Dabei setzen längst nicht mehr nur Frauen, sondern sogar auch immer häufiger Männer ihre kreativen Ideen in textile Designs kunstvoll um.

Beim Nähen entstehen echte Unikate

Für die Generation unserer Großmütter war Handarbeit ein lästiges Übel, das aber regelmäßig erledigt werden musste. Junge Leute von heute empfinden jedoch Handarbeit und insbesondere das Nähen als etwas Neues und Spannendes. Wie andere kreative Hobbies erfüllt uns das Nähen mit einem befriedigenden Gefühl etwas ganz Eigenes geschaffen zu haben. Von der Auswahl des Stoffes, über die Wahl des Schnittmusters bis hin zu den selbst ausgedachten Verzierungen ist ein solches Handwerksstück ganz und gar ein Unikat. Dieses Wissen, einen Kissenbezug, eine Hose oder eine Tischdecke selbstständig und nach individuellem Geschmack gefertigt zu haben, macht uns stolz und bringt Freude in unseren zumeist recht unkreativen Alltag. Gerade in unserer heutigen Massen- und Wegwerfgesellschaft bedeutet das Nähen ein wenig Rebellion gegen die Uniformität des Daseins.

Mit genähten Accessoires ganz einfach die Wohnung umgestalten

Nicht nur unsere Outfits wählen wir gern so, dass sie die eigene Persönlichkeit unterstreichen. Auch Wohnaccessoires und die Geschenke für unsere Liebsten sollen unseren erlesenen und ausgefallenen Geschmack wiederspiegeln. Zu den unterschiedlichsten Anlässen, aber auch gemäß den Jahreszeiten, werden Kissen, Patchworkdecken oder Tischläufer genäht, die Freunde und Verwandte nicht selten zum Staunen bringen. Möchte man zum Beispiel sein Wohn- oder Schlafzimmer gern möglichst einfach neu gestalten und dabei die alten Möbel behalten, so genügt es oft neue Dekokissen oder Tischdecken zu nähen. Diese bringen neue Farben und frischen Wind in die Wohnumgebung, sodass das alte Sofa oder der alte Sekretär in neuem Licht erstrahlt.

Geschenke und Geschenkverpackungen selbst nähen

Auch zu festlichen Anlässen wie zum Geburtstag oder zu Weihnachten wird gerne und viel genäht, sodass ganz besondere und bezaubernde Geschenke entstehen. So freut sich die Liebsten garantiert über eine selbst genähte Handyhülle oder die beste Freundin über eine neue Handtasche. Zudem beschenken wir gern Freunde, die Nachwuchs bekommen haben mit selbst genähten Babyaccessoires wie Decken oder Stofftieren. Auch wenn manche doch lieber gekaufte Dinge verschenken möchten, können diese zumindest ganz einfach mit selbst genähten Geschenkverpackungen individualisiert werden.

Nähen als Trend - Videoanleitungen und Näh-Cafés

Dass Nähen ein Trend ist, zeigt sich unter anderem in der inzwischen sehr großen Anzahl an Videokanälen zum Thema Nähen, welche heute im Internet angeboten werden. Mit Hilfe dieser Videos ist es auch für Nähanfänger recht einfach, erste Versuche an der Nähmaschine zu unternehmen. Zudem gibt es diverse nützliche Blogs wie etwa www.stoff-flausen.de/blog und Foren wie www.hobbyschneiderin.net, die sich auf das Thema Nähen spezialisiert haben und auch kostenlose Anleitungen und Schnittmuster bereitstellen. In großen und kleinen Städten hat sich der Näh-Trend längst etabliert. So gibt es inzwischen in vielen Städten spezielle Näh-Cafés mit Kursen, die Interessierten das Handwerk in gemütlicher Runde beibringen. Auch viele Volkshochschulen haben das Thema längst für sich entdeckt.

Das Fazit

Das Hobby Nähen ist heute ein Ausdruck von Individualität und Freunde am Selbst-Gestalten! Das notdürftige Ausbessern von Kleidungsstücken oder das Selber-Nähen von Mode ist heute nicht mehr notwendig - so wie zu Großmutters Zeiten. Eher greifen wir heute zur Nadel, um kreative Ideen umzusetzen und so den eigenen Vier Wänden einen persönlichen Look zu verleihen. Und wann fangen Sie an?

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen