Zertifikatslehrgang „Fachplaner/in Barrierefreies Bauen“

Zertifikatslehrgang ab 9. Februar 2017 in Mosbach der EAN /

Barrierefreies Bauen wird immer wichtiger

Mosbach. Der Anteil der Menschen, die sowohl in ihrer Mobilität als auch in ihrer sensorischen und kognitiven Wahrnehmung eingeschränkt sind, nimmt stetig zu. Häufig sind es künstliche, von Menschen geschaffene Barrieren, durch die es bei einer Einschränkung von Fähigkeiten zu einer Be- bzw. Verhinderung kommt und welche die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen im alltäglichen, öffentlichen Lebensraum einschränkt oder sogar verhindert. Auch eine barrierefreie Wohnungsanpassung wird einen wichtigen Stellenwert bei der Wohnungssanierung einnehmen, da die Mehrheit von Menschen sich auch im Alter wünscht, in ihrer Wohnung bleiben zu können. Sowohl in der Bauberatung als auch in der Planungs- und Ausführungsphase ist daher ein höherer Grad an Fachwissen nötig, um den zahlreichen Normen und Festlegungen zu genügen.

Vor diesem Hintergrund bietet Uwe Ristl von der Energieagentur Neckar-Odenwald-Kreis (ean) in Zusammenarbeit mit der dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Soziales Baden-Württemberg und der Akademie der Ingenieure einen mehrtägigen Zertifikatslehrgang in der Alten Mälzerei in Mosbach an. Der Lehrgang beginnt am 09.02.2017, endet am 24.03.2017 und dauert jeweils von 9.30 bis 17 Uhr.

Der sechstägige Lehrgang „Fachplaner/in Barrierefreies Bauen“ führt in die Normengruppe DIN 18040 und die normativen und gesetzlichen Grundlagen ein, vermittelt die Kernkompetenzen zum Barrierefreien Bauen, zeigt neben den relevanten Änderungen der Landesbauordnung auch die bautechnischen und -konstruktiven Details sowie die dazu notwendigen Kosten und Förderungsmöglichkeiten auf.
Die Referenten kommen aus der Architektenpraxis, sind zudem als Sachverständige im Bereich Barrierefreiheit und als langjährige Referenten für verschiedene Kammern und Weiterbildungseinrichtungen tätig.

Eingeladen sind alle Akteure aus den Bereichen Architektur, Bauingenieuerwesen, TGA-Planer, Wohnungswirtschaft, Bauindustrie und Gewerbe, Kommunen, Sachverständige und Berater.
Der kostenpflichtige Lehrgang schließt mit einer schriftlichen Prüfung ab und wird von den Ingenieur- und Architektenkammern als Fortbildung anerkannt berechtigt zudem für die KfW-Listeneintragung.

Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich bei der Akademie der Ingenieure, Gerhard-Koch-Straße 2 in 73760 Ostfildern, E-Mail info@akademie-der-ingenieure.de, Fax 0711/79482223 an. Informationen erteilt vorab auch Uwe Ristl unter der Telefonnummer 06261/906-880, E-Mail: info@eanok.de oder sind unter www.eanok.de zu finden.

Autor:

Martin Hahn, AWN Buchen aus Buchen (Odenwald)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen