Polizeibericht
Auffahrunfall wegen Warnblinklicht

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 14.01.2020

Buchen:
Zwei abgeschleppte Fahrzeuge und ein Gesamtschaden von etwa 14.000 Euro waren am späten Montag Abend Folge eines Auffahrunfalls auf der B27. Ein 41-jähriger Seat Fahrer befuhr gegen 23.10 Uhr die B27 von Buchen in Richtung Walldürn, als er auf Höhe der Panzerstraße seine Geschwindigkeit reduzierte. Grund hierfür war, dass auf dem Abbiegestreifen zur Panzerstraße zwei PKW mit eingeschaltetem Warnblinklicht standen, wobei es sich um einen Streifenwagen der Polizei und einen von den Beamten kontrollierten PKW handelte. Der 24-jährige Audi Fahrer, der sich hinter dem Seat befand, erkannte scheinbar zu spät, dass der Vorausfahrende seine Geschwindigkeit verringert hatte und fuhr auf diesen auf. Beide Fahrer wurden nicht verletzt, die Fahrzeuge waren jedoch nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.