Verabschiedungen bei der Stadt Buchen: Doris Jedelsky und Jürgen Schmidt gehen in den Ruhestand
Zwei engagierte Mitarbeiter wurden verabschiedet - Dank für engagierte Mitarbeit

Die Verabschiedung zweier engagierter Mitarbeiter stand im Mittelpunkt einer Feierstunde im Rathaus. Doris Jedelsky und Jürgen Schmidt waren jeweils über 20 Jahre bei der Stadtverwaltung beschäftigt und gehen nun beide in den Ruhestand.
Bürgermeister Burger skizzierte die beruflichen Werdegänge und begann mit Hausmeister Jürgen Schmidt, der den Beruf des Gas- und Wasserinstallateurs bei der Firma Otwin Schönit erlernt hat und danach bei der Firma Gerd Blei in Hainstadt beschäftigt war. Als Mitarbeiter im Gebäudemanagement und für die allgemeinen Hausmeisterdienste, dem sogenannten Hausmeisterpool, mit Schwerpunkt in den Bereichen Gas, Wasser und Heizungsbau stand Jürgen Schmidt seit September 2000 im Dienst der Stadt Buchen. Der Bürgermeister lobte ihn als „Mann für alle Fälle“ und betonte: „Bei über 150 städtischen Gebäuden gibt es für einen Heizungsexperten immer was zu tun.“ Er habe mit seinen Kollegen dafür gesorgt, dass die städtischen Immobilien „in Schuss“ gehalten werden. Auch fachlich sei Jürgen Schmidt immer wieder gefordert worden: Im Jahr 2009, als das kommunale Energiemanagement bei der Stadt Buchen eingeführt wurde, habe er die technische Umsetzung übernommen.
Doris Jedelsky war im Bürgermeistersekretariat tätig.- „Ich habe persönlich sehr gerne mit Ihnen zusammengearbeitet“, betonte Bürgermeister Burger, der die Bedeutung des Sekretariatsteams für den „laufenden Betrieb“ unterstrich. Ursprünglich hat Doris Jedelsky eine Ausbildung an der Würzburger Dolmetscherschule als Fremdsprachenkorrespondentin in Englisch und Französisch absolviert. Nach Beschäftigungen in diversen Unternehmen und einer Familienpause und in der nahm sie im Februar 2001 ihre Tätigkeit bei der Stadt Buchen zunächst in der Telefonzentrale des Rathauses auf, bevor ihr im Juni 2002 die freigewordene Stelle im Sekretariat des Bürgermeisters übertragen wurde. Ein besonderes Gespür für die Arbeit des Bürgermeisters an der Nahtstelle zwischen Kommunalpolitik und Verwaltung sei bei ihrer Aufgabe wichtig, so Roland Burger, denn das Sekretariat müsse stets mit- und vorausdenken. Im September 2012 übernahm Doris Jedelsky für einige Jahre zusätzliche Aufgaben im Sekretariat der Baulandschule Hettingen. Der Bürgermeister hob die immer freundliche und wohltuend zurückhaltende Art Doris Jedelskys hervor und dankte sowohl ihr als auch Jürgen Schmidt für ihre zuverlässige und engagierte Arbeit. Für den neuen Lebensabschnitt wünschte er vor allem Gesundheit.

Fachbereichsleiterin Simone Schölch schloss sich in persönlichen Worten dem Dank des Bürgermeisters an und betonte die von Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft geprägte Zusammenarbeit, bevor sie ihre Ausführungen mit einem Gedicht beendete.
Technischer Dezernent Hubert Kieser dankte ebenfalls für das Wirken der beiden scheidenden Mitarbeiter. Fachdienstleiter Roland Gremminger schließlich hob die fachliche Expertise von Jürgen Schmidt hervor, als „Mann aus der Praxis“ sei ihm keine Arbeit zu viel, zu schwer oder zu schmutzig gewesen.
„Vielen Dank für die geleistete Arbeit und das kollegiale Miteinander“, erklärte auch Petra Stewner für den Personalrat und schloss ebenfalls mit einem Gedicht, in dem sie Zeit für schöne Dinge und insbesondere Gesundheit wünschte.
Die scheidenden Kollegen betonten übereinstimmend: „Wir haben gerne hier gearbeitet.“

Autor:

Stadt Buchen aus Buchen (Odenwald)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen