Zentralgewerbeschule Buchen (ZGB)
Abschluss einer ungewöhnlichen Abiturprüfung

3Bilder

Buchen.Si. Nicht nur eine oder zwei, sondern gleich drei ungewöhnliche Abiturfeiern waren der Schlusspunkt eines besonderen letzten Schulhalbjahres der Abiturienten des Technischen Gymnasiums der Zentralgewerbeschule Buchen (ZGB). Um den Abstandsregeln gerecht zu werden, wurden die Schüler der drei Profile: Informationstechnik, Technik und Management und Mechatronik, zusammen mit ihren Eltern und Angehörigen in drei getrennten Feiern auf dem Pausenhof der Schule verabschiedet.

Nach den Schulschließung am 16. März waren die Schüler zunächst nur noch online in Kontakt mit ihren Lehrern. Nach den Pfingstferien erfolgte dann bis zu den verschobenen Prüfungsterminen ein auf die Prüfungsfächer reduzierter Unterricht an der Schule. Dass dies nicht zum Schaden der Abiturienten war, zeigt sich an dem hervorragenden Abiturschnitt von 2,2. Nach Äußerungen der Schüler war dieser Prozess sogar ideal, denn dadurch „konnte man viel besser bei den entsprechenden Lehrern nachfragen“ und man konnte sich auch „viel besser auf die Prüfungsfächer konzentrieren“.

In seiner Ansprache erinnerte sich der Abteilungsleiter des Technischen Gymnasiums, StD Carlo Götz, daran, wie die Schüler als „bunt gewürfelter Haufen“ an die Schule kamen, nun jedoch zu einer „festen Gemeinschaft verschmolzen“ seien. Das Abitur bedeute eine „Eintrittskarte in einen neuen Lebensabschnitt“. Viele der Absolventen werden nun ein Studium beginnen, oftmals verbunden mit dem Auszug von Zuhause, andere in eine duale Ausbildung wechseln und mehr Verantwortung tragen müssen. Die an der ZGB erworbene Bildung trage dazu bei, dass die Schüler zu Autoren ihres eigenen Lebens werden könnten.

Die Qualität dieses Jahrgangs zeigt sich auch daran, dass gleich zwei Schüler die Traumnote von 1,0 erreichten: Teresa Leiblein aus Hardheim und Robin Barth aus Zimmern. Weitere vier Schüler schlossen ebenfalls mit einem Durchschnitt unter 1,5 ab: Andreas Schneider (Hardheim), Harald Scheuermann (Buchen), Leon Frank (Erfeld) und Rico Kursidem (Oberschefflenz).

Daneben wurden noch weitere Preise vergeben. Der Scheffelpreis für beste Leistungen im Fach Deutsch ging an Julius Haas, der Physikpreis ging an Leon Frank und Harald Scheuermann; Robin Barth, Andreas Schneider, Florian Lohrum und Teresa Leiblein wurden mit einer Mitgliedschaft bei der Deutschen Physikalischen Gesellschaft ausgezeichnet. Der Mathematikpreis ging ebenfalls an Andreas Schneider und Robin Barth wurde zusätzlich noch mit dem Ferry-Porsche-Preis für hervorragende Leistungen in den Fächern Mathematik, Physik und Technik ausgezeichnet. Den Preis des Fördervereins der Zentralgewerbeschule für Soziales Engagement wurde von der Geschäftsführerin Inge Hornbach an Vanessa Seitz übergeben.

Insgesamt konnten sich 46 Schülerinnen und Schüler über ihren erfolgreichen Abschluss freuen.
Im Profil Informationstechnik (Tutor StD Carlo Götz) haben bestanden: Can Akdere (Adelsheim), Melina Elert (Hettingen), Pascal Eswein (Eberstadt), Marius Grimm (Buchen), Robin Günther (Walldürn), Marius Haag (Seckach), Nicole Jaufmann (Buchen), Georg Junemann (Eberstadt), Paula Karlin (Buchen), Rico Kursidem (Oberschefflenz), Jonas Lang (Oberschefflenz), Florian Lohrum (Scheidental), Alexander Ritt (Hardheim), Steffen Zöller (Großheubach).

Im Profil Mechatronik (Tutorin StR´in Dr. Isabell Arnstein) haben bestanden: Felix Ballweg (Rinschheim), Robin Barth (Zimmern), Nils Eisenschmidt (Walldürn), Lucia Fella (Amorbach), Simon Fichtmüller (Weilbach), Leon Frank (Erfeld), Julius Haas (Buchen), Adrian Hauser (Seckach), Arthur Karlin (Buchen), Leon Langer (Oberschefflenz), Dominik Matt (Hettingen), Marvin Plückthun (Rippberg), Maximilian Schell (Mudau), Harald Scheuermann (Buchen), Andreas Schneider (Hardheim), Luca Spohrer (Mittelschefflenz), Volkan Topcu (Hardheim).

Im Profil „Technik und Management“ (Tutor OStR Josef Mitschke) haben bestanden: Mareike Berlinger (Walldürn), Sami Dargatz (Höpfingen), Hendrik Heiß (Neckarburken), Florian Hofmann (Großeicholzheim), Silas Horn (Gottersdorf), Daniel Jaschek (Walldürn), Marie Kaiser (Hardheim), Teresa Leiblein (Hardheim), Luca Mayer (Großeicholzheim), Tim Nachtmann (Osterburken), Bennett Neuhoff (Neckarburken), Laurin Rechner (Walldürn), Vanessa Seitz (Waldstetten), Julian Weber (Altheim), Phillip Westerhorstmann (Schneeberg).

Autor:

Zentralgewerbeschule Buchen aus Buchen (Odenwald)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen