Zentralgewerbeschule Buchen
Informatik lässt es leuchten

Buchen.Re. Am Samstag Nachmittag trafen sich an Informatik interessierte Schüler in den Räumlichkeiten der Zentralgewerbeschule Buchen (ZGB) zu einem Workshop ein. Ziel dabei war es herauszufinden, ob das Profilfach Informatik am Technischen Gymnasium der ZGB im nächsten Schuljahr ihre Wahl sein wird. Nicht zum ersten Mal nahmen sich die Fachlehrer Herr Gehring und Herr Repp die Zeit, den Interessenten einen Einblick in die zukunftsträchtigen Themen des Informatikprofils zu geben.
Nach einer kurzen Begrüßung wurde die Aufgabenstellung erörtert: ganz "schulmäßig" sollten acht bunte LEDs einer Lampe programmiert werden. Dabei konnte jeder Teilnehmer seine eigenen Ideen umsetzen, so dass ganz verschiedene, individuelle Lichtspiele entstanden. Auch anfallende organisatorische Fragen wie die nach einer „Tabletklasse“ wurden beantwortet: „Da wir ja einen zukunftsorientierten Unterricht machen, wird alles genutzt, was aktuell und sinnvoll ist – angefangen bei Notebooks, Smartphones, Pi-Tops, ... und natürlich auch Tablets."
Begeistert waren die Workshopteilnehmer nachdem sie ihre Programmierung so erweiterten, dass Sie die Lampe mit ihrem eigenen Smartphone fernsteuern konnten. Selbstverständlich durften die Jugendlichen nach dem Workshop ihre programmierte Hardware mit nach Hause nehmen, um für die passende „Chillout-Beleuchtung“ am Abend zu sorgen. Nach zweieinhalb Stunden waren sich die zukünftigen Schüler einig, dass es so schwierig gar nicht war und – vor allem – machte es noch jede Menge Spaß. Spaß.
Wer sich noch kurzfristig dazu entschließen kann nächstes Jahr ebenfalls das Technische Gymnasium der ZGB zu besuchen, kann sich beim Sekretariat der Schule melden.

Autor:

Zentralgewerbeschule Buchen aus Buchen (Odenwald)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen