Mitgliederversammlung des Bürgernetzwerks Buchen e.V.

In seinem ausführlichen Rechenschaftsbericht gab 1. Vorsitzender J. Falz einen Überblick über die Veranstaltungen und Angebote im abgelaufenen Jahr 2016. Gut angenommen waren wieder die bewährte Rat- und Tatsprechstunde mit K.-H. Blum u. J. Martin, sowie der von Frau Gremminger organisierte monatliche Tanzteenach-mittag, der von der Klasse 7a der Abt-Bessel-Realschule unterstützt wird. Die Vorträge zur Vorsorgevollmacht und zu den Angeboten des VRN mit praktischer Einfüh-rung in den Umgang mit dem Fahrkartenautomaten stießen auf gute Resonanz bei den Mitbürgern. Der Vorsitzende lobte auch die Beteiligung des Bürgernetzwerks bei den vorbereitenden Gesprächen zur Alla-Hopp-Anlage und der Gründung des Mehrgenerationenhauses. Hier bietet der Verein die Spieleabende und „English Conversation“ für Mitbürger, die in ungezwungener Atmosphäre ihre Englischkenntnisse anwenden oder auffrischen wollen. Das Bürgernetzwerk ist auch in der LEADER-Aktionsgruppe vertreten, beteiligt sich am Familienbesuchsdienst und arbeitet aktiv mit im Arbeitskreis Asyl. Der Vorsitzende bedauerte, dass die monatlichen Filmvor-führungen in Kooperation mit dem Kinomobil nicht mehr gut angenommen werden. Besonders die Nachmittagsfilme für Kinder- und Jugendliche sind schlecht besucht. Um das Kinomobil wieder attraktiver zu machen werden an den nächsten 5 Film-nachmittagen für Kinder je zwei Freikarten ausgelost.
Zum zweiten Mal hat der Verein zur Weihnachtszeit bedürftige Menschen finanziell unterstützt. Während Weihnachten 2015 ca. 1000.-€ an Familien und Einzelpersonen übergeben wurden, waren es Weihnachten 2016 ca. 600.-€ für die Kinder im TÜFF.

Nach dem detaillierten Kassenbericht von Herrn Brech bescheinigte Kassenprüfer Wolfgang Mackert dem Kassierer sorgfältige Kassenführung, die keine Beanstan-dung ergab.
Nachdem die Mitglieder auf eine Aussprache verzichteten beantragte Elisabeth Hell die Entlastung des Kassenwarts und der gesamten Vorstandschaft, der einstimmig zugestimmt wurde.
Das Jahresprogramm für 2017 ist noch nicht ganz fertiggestellt. Fest stehen ein Vor-trag zum neuen Pflegestärkungsgesetz am 8. Mai im Mehrgenerationenhaus, ein Selbstverteidigungskurs für Senioren, weitere Themenabende „Flüchtlinge erzählen von ihrer Heimat“, PC-Kurse für Ältere (evtl. in Kooperation mit Schülerinnen und Schülern des BGB) und eine Theaterfahrt.
Mit einem Dank an alle Mitarbeiter und Unterstützer des Vereins schloss die rege Mitgliederversammlung.

Autor:

Joachim Falz aus Buchen (Odenwald)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen