Arbeitskreis Suchtprävention Bürgstadt verabschiedet sich

Mit der Gewissheit, dass auch die letzte Spende in eine gute Sache investiert werden wird überwies der Arbeitskreis Suchtprävention Bürgstadt einen Betrag über 3.200 € zur Aufstockung des Sozialfonds Sankt Sebastian - Hilfe in Not -

Dieser ist bekannt, dass respektvoll unter Berücksichtigung der jeweiligen Einzelsituation auf unbürokratischem Wege jenen Personen aus der Kommune Unterstützung geboten wird, welche aus privaten Mitteln oftmals nicht finanzierbar ist.

Im Frühjahr 1999 trafen sich erstmals engagierte Personen u.a. Vertreter aus Kindergarten, Sozialstation, Schule, Kirche, kath. Jugend sowie Suchtkranke und deren Angehörige unter dem Leitgedanken: „Damit SUCHT keine ERFAHRUNG werden muss, setzen wir uns ein für die VORBEUGUNG“. Ein Kreis der für jeden offen steht – zur Mitarbeit, zur persönlichen Aussprache, zur Information.

Diese Gruppe holte das Thema SUCHT aus der Tabu-Zone und ließ die Öffentlichkeit an häufig totgeschwiegenen Themen teilhaben. In den Unterrichtsstunden integriert, wurden Zeichnungen der Schüler mit wachrüttelnden Texten und Denkanstößen versehen im Amtsblatt veröffentlicht und div. Vorträge angeboten. Mit alkoholfreien Drinks, alternativen Heißgetränken, hausgemachten Torten und Kuchen bereicherte der Arbeitskreis während seiner aktiven Zeit den Josefs- und Kerbemarkt, beteiligte sich beim Bürgstadter Straßen- und Hoffest und lud während des Winzerfestes in die CAFE-Laube ein. Unterstützt von freiwilligen Helfer/innen, mit Kuchen- und Kaffeespenden, sowie von Gästen welche so manchen Betrag großzügig aufrundeten, konnten mehrmals Spenden unter der Option „Suchtprävention“ übergeben werden. Heute nun verabschieden wir uns und sagen gerne noch einmal HERZLICHEN DANK FÜR IHRE TATKRÄFTIGE UNTERSTÜTZUNG.

Doch für Hilfesuchende und vertrauliche Gespräche bleiben unsere privaten Türen zu jeder Zeit offen.

Autor:

Barbara Rothenbücher aus Bürgstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen