Fünf neue Ministranten in Bürgstadt

Pfarrer Jan Kölbel mit den neuen Minis: Simon Fürst, Alexandra Duller, Annemarie Schlosser, Pia Reysen und Kilian Geis (von links nach rechts)

Am Samstag, den 21. Juli 2018, wurden fünf neue Minis in die Bürgstadter Ministrantengemeinschaft aufgenommen: Simon Fürst, Alexandra Duller, Annemarie Schlosser, Pia Reysen und Kilian Geis.

Da am gleichen Tag das Patrozinium gefeiert wurde, handelte Pfarrer Jan Kölbels Predigt vom Leben und Wirken der Schutzpatronin Margareta. Schon hier wurden die neuen Messdiener aktiv mit einbezogen: Pfarrer Kölbel erklärte ihnen im Rahmen der Predigt anhand des Banners mit dem Bild der Hl. Margareta anschaulich, was ein Märtyrer ist und welche Bedeutung beispielsweise der Palmzweig als Siegessymbol besitzt. Dabei stellte er außerdem Parallelen zum aktiven Ministrantendienst auf.
Anschließend stellten sich die neuen Ministranten vor, sprachen das Ministrantenversprechen und wurden von Pfarrer Kölbel und den Oberministranten begrüßt.
Nach den Fürbitten brachten die neuen Ministranten Gegenstände, die mit ihrem Dienst verbunden sind, vor den Altar, z.B. den Kelch, eine Kerze, das Rauchfass. Messdiener, die schon länger dabei sind, erklärten daraufhin der Gemeinde deren Bedeutungen.
Wir wünschen unseren neuen Ministranten alles Gute und viel Freude beim Ministrantendienst!

Feier des Patroziniums

Die Feier des Patroziniums war auch Anlass für den anschließenden Umtrunk vor dem Pfarrsaal. Während in den vergangenen Jahren das Patrozinium am Sonntag gefeiert wurde, mit anschließendem Frühschoppen, hatten Kirchenverwaltung und Pfarrgemeinderat dieses Jahr erstmalig dazu eingeladen, bei einem Glas Wein und Knabbereien dazubleiben und den Abend ausklingen zu lassen. Die bereitgestellten Spendenkörbe wurden nicht übersehen, die anstelle fester Preise erbetene Spende deckte alle Kosten. Herzlichen Dank allen die dageblieben sind und allen, die durch ihr Mithelfen zum Gelingen beigetragen haben.

Spenden für den Martinsladen

Spendenkörbe spielten außerdem im Gottesdienst noch eine Rolle: dem Aufruf, für den Martinsladen haltbare Grundnahrungsmittel wie Reis, Nudeln, Mehl, Zucker usw oder Spülmittel und Hygieneartikel zu spenden waren viele Gottesdienstbesucher gefolgt. Zur Gabenbereitung wurden die Spenden in einer Gabenprozession zum Altar getragen. Auch hierfür sagen wir herzlich Danke.

Text: Mareike Karges und Martin Scharbert
Bilder: Martin Scharbert
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.