Jugendrotkreuz auf dem Landeswettbewerb

Am vergangenen Wochenende hieß es, für die Stufe 1 und Stufe 2 des JRK Collenberg, dabei sein, am Landeswettbewerb 2018 in Langenzenn im KV Fürth. Freitag war bereits Anreise. Auf den Parcours durch Langenzenn starteten wir Samstag früh bereits um 8.30 Uhr. Kreuzworträstel lösten wir bei der Station Schlaubayer. Mit dem Spiel, ich packe meinen Koffer, ging es bei Fun & Action weiter. Ein Grillunfall war an der Praktischen Station zu versorgen. Eine Grillgabel im Oberschenkel und Verbrennungen mit Brandblasen mussten versorgt werden. Bei der AG Diversität versetzten wir uns in die Lage eines Behinderten. Im Schneidersitz im Rollstuhl sitzen und eine Strecke abfahren. Geräusche zuordnen und Apfelfischen. In der EH-Theorie spielten wir Tetris und legten Bausteine auf die Vorlage. Jeder kann ein HELD sein. Die Rettungskette musste genannt werden und noch vieles mehr. Auch das Wissen über das Rote Kreuz wurde abgefragt. Auf einer Weltkarte mussten Länder gekennzeichnet werden. Bei Wir und das Rote Kreuz erfühlte die Stufe 1 Gegenstände und ordneten sie den jeweiligen Gemeinschaften zu. Die Stufe 2 zeichnete ein spontanes Titelbild für die BAFF, die Zeitschrift des Jugendrotkreuzes. Während den Stationen konnten wir uns Gedanken machen, über unser Steggreifspiel. Wie stellen wir uns den perfekten Tag vor und was war unser schönstes Erlebnis. Im Kreativen Teil, wurden Figuren mit verbundenen Augen angemalt und eine Leinwand zu dem Thema Menschlichkeit gestaltet. Am Abend tobten wir uns im Nimmerland aus. Mit einem Barcode auf dem Namensschild, erspielten wir uns Chips und konnten Roulette oder Poker spielen. Zu Gewinnen gab es tolle Preise oder einen leckeren Cocktail. Ausserdem konnten wir uns beim Bunge-Run und auf der Hüpfburg austoben. Einem weiteren langen Tag folgte eine kurze Nacht. Sonntag wurde nur noch aufgeräumt und gepackt. Gespannt warteten wir auf die Siegerehrung. Sonja Hieber, Vorsitzende des JRK in Bayern, machte es sehr spannend. Die Stufe 1 belegte den 9. Platz und die Stufe 2 belegte den 2. Platz von ganz Bayern. Es war für alle ein erlebnisreiches Wochenende, das sehr viel Spaß gemacht hat. Wir sind mächtig stolz auf unsere Kinder und Jugendliche und freuen uns auf noch viele weitere Wettbewerbe.
Die Gruppenleiterinnen
Anja und Michelle

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen