gesunde Ernährung, Nahrungsergänzungsmittel
Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel: Welche Nahrungsergänzungsmittel gibt es und worauf muss ich achten?

Im folgenden Artikel, soll darüber aufgeklärt werden, worum es sich bei Nahrungsergänzungsmitteln handelt, welche es gibt und was man bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln beachten sollte.

Quelle: unsplash.com        Urheber: Michael Fallon

Was sind Nahrungsergänzungsmittel?

Bei Nahrungsergänzungsmittel handelt es sich um Lebensmittel, welche die normale Ernährung des Menschen ergänzen sollen. Jedoch können Nahrungsergänzungsmittel eine abwechslungsreiche Ernährung nicht ersetzen.

Nahrungsergänzungsmittel sind meist Konzentrate, die in kleinen abgemessenen Mengen und dosierter Form eingenommen werden. Bei den Nahrungsergänzungsmitteln handelt es sich um Bestandteile von Vitaminen, Mineralstoffen, wichtige Fettsäuren, Aminosäuren aber auch Pflanzenbestandteile.

Für wen eignen sich Nahrungsergänzungsmittel?

Grundsätzlich gilt, dass es bei einer gesunden Ernährung und bei gesunden Personen aus wissenschaftlicher Sicht nicht notwendig ist. Jedoch kann für manche Personengruppen der Verzehr von Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll sein. Folgende Personengruppen zählen dazu:

  • Frauen mit Kinderwunsch
  • Schwangere
  • Hochleistungssportler
  • Personen mit einseitigen Ernährungsgewohnheiten
  • VeganerInnen

Wichtig ist, dass krank Personen, vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln dies mit dem behandelten Arzt absprechen.

Welche Nahrungsergänzungsmittel gibt es?

Es gibt viele Nahrungsergänzungsmittel, die man zur Verbesserung der Ernährung einnehmen kann. Dazu gehören folgende Stoffe die in Nahrungsergänzungsmitteln enthalten sind:

  • Vitamine und Provitamine wie beispielsweise Vitamin C Folsäure, Betacarotin und Vitamin E
  • Mineralstoffe und Spurenelemente wie zum Beispiel: Calcium, Eisen, Magnesium und Zink
  • Fettsäuren wie zum Beispiel die Omega 3 Fettsäuren
  • Kohlenhydrate
  • und weitere Inhaltsstoffe wie beispielsweise: Bierhefe, Algen, probiotische Kulturen.

Im folgenden sind einige Nahrungsergänzungsmittel aufgezählt und der Vorteil des Ergänzungsmittel näher beschrieben.

Vitamin D: Calcium und Vitamin K sind Stoffe die im Vitamin D enthalten sind. Diese haben die Eigenschaft Knochen und Zähne stark und stabil zu halten. Weiters schützt die Einnahme von Vitamin D im Sommer vor Sonnenallergien und im Winter vor dem Grippetod. Wenn es an Vitamin D fehlt, kann es zu einem Calciummangel kommen, wodurch viele Probleme entstehen können.

Probiotika: Bei Probiotika handelt es sich um gute Bakterien, die zahlreich in einem gesunden Darm vorhanden sind. Diese schützen den Darf vor zu vielen schädlichen Bakterien und Pilzen. Einen Mangel an Probiotika merkt man erst, wenn man Infekt anfällig wird oder Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Pilzerkrankung und Hautprobleme und vieles mehr entwickelt. All dies bewirkt eine unausgeglichene Darmflora.

Bitterstoffe: Zwei Aufgaben der Bitterstoffe sind für den menschlichen Körper zentral. Einerseits sind Bitterstoffe gut für das Verdauungssystem, andererseits regulieren Bitterstoffe auch den Säure-Basen- Haushalt. Weiters unterstützen Bitterstoffe auch unsere Leber bei der Entgiftung. Bitterstoffe sind in verschiedenen Lebensmitteln enthalten. Beispiele hierfür sind: Löwenzahnsalat, Beifusstee, Wacholderbeeren, Schafgarbensaft und Kohlsalate.

Worauf muss ich bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln achten?

Jeder Mensch ist in seiner Ernährung unterschiedlich. So ändert sich die Ernährungsweisen auch individuell in unterschiedlichen Zeiträumen. Daher ist zu beachten, dass nicht alle Nahrungsergänzungsmittel für jeden Menschen gut geeignet sind und man daher selbst entscheiden muss welche Nahrungsergänzungsmittel man braucht und wie man Nahrungsergänzungsmittel richtig einnehmen kann.

Weiter sollte man bedenken, dass Nahrungsergänzungsmittel auch eine schädliche Wirkungen haben. Anders als bei Arzneimitteln sind bei Nahrungsergänzungsmitteln die Hersteller nicht verpflichtet, die gesundheitliche Unbedenklichkeit der Lebensmittel nachzuweisen.

Weiters können bei manchen Menschen allergische Reaktionen auf bestimmte pflanzliche Stoffe auftreten. Zusätzlich sollte man beachten in welcher Menge man die Nahrungsergänzungsmitteln anwendet. Am besten spricht man eine regelmäßige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit dem Arzt ab.

Autor:

guiadesuplementos es aus Dammbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen