Einbrecher in Einliegerwohnung – Täter flüchtet ohne Beute

Pressebericht des PP Unterfranken vom 04.03.2018 - Bereich Untermain

EICHENBÜHL, LKR. MILTENBERG. In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein unbekannter Täter in eine unbewohnte Wohnung eingedrungen. Die Hausbesitzerin hatte den Einbrecher vom Obergeschoss aus gehört und in die Flucht getrieben, als sie nach dem rechten sah. Der Täter machte keine Beute und hinterließ Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro.

Die Geschädigte hatte gegen 04.00 Uhr Geräusche in der Wohnung im Untergeschoss ihres Wohnhauses in der Straße Im Scheibling bemerkt. Als die ältere Dame nachsah, stellte sie fest, dass ein ungebetener Gast offenbar das Badezimmerfenster aufgebrochen hatte. In der Wohnung hatte der Unbekannte mehrere Räume betreten, war dann jedoch mit leeren Händen geflüchtet. Die Dame verständigte zunächst Verwandte, um sich mit diesen zu beraten. Gemeinsam riefen diese dann die Miltenberger Polizei.

Eine Fahndung der Beamten nach dem Täter verlief bislang ergebnislos. Die Polizei bittet die Bevölkerung darum, verdächtige Wahrnehmungen immer sofort über den Notruf 110 mitzuteilen, damit die Polizei rasch Maßnahmen ergreifen kann. Zögern Sie nicht, beim Verdacht eines aktuellen Einbruchs die Polizei zu rufen, der Leitsatz „wir kommen lieber einmal zu oft, als zu spät“ gilt natürlich auch weiterhin.

Zeugen, die zur Tatzeit eine verdächtige Person oder ein Fahrzeug beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 09371/945-0 mit der Miltenberger Polizei in Verbindung zu setzen.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über WhatsApp. Sende einfach „Blaulicht“ an die „0160-2900200“. Weitere Infos hier!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.