Musikzug Eichenbühl feiert Waldweihnacht

v.li.nach re.:Marika Hauptmann, Berthold Rüth (Präsident Musikverband Untermain), Lorena Grimm, Ilona Grimm, Susanne Leiser-Leis (1.Vorsitzende Musikzug Eichenbühl)
  • v.li.nach re.:Marika Hauptmann, Berthold Rüth (Präsident Musikverband Untermain), Lorena Grimm, Ilona Grimm, Susanne Leiser-Leis (1.Vorsitzende Musikzug Eichenbühl)
  • hochgeladen von Simone Zwicker

Eine Waldweihacht als Weihnachtsfeier veranstaltete der Musikzug Eichenbühl und konnte dabei mehrere Mitglieder für ihre langjährige aktive Zeit ehren.
Zunächst ging es bei einer Wanderung in den Kohlgrund zur Wassertretanlage. Das gemütliche Beisammensein erhielt durch Lichterketten und Holzfeuer ein romantisches Ambiente. Die Kinder und Jugendlichen trugen kurze Gedichte vor. Auch der Besuch des Nikolaus durfte nicht fehlen. Er verteilte an die Kinder kleine Geschenke und gab einen kurzen Rückblick auf das Musikerjahr. Alle Auftritte seien mit dem Dirigenten Peter Neumann an der Spitze sehr gut absolviert worden.
Bei den Ehrungen dankte die 1. Vorsitzende Susanne Leiser-Leis den Jubilaren für ihren Einsatz. Berthold Rüth, der die Auszeichnungen als Präsident des Musikverbandes Untermain überreichte, betonte, wie wichtig die ehrenamtlichen Tätigkeiten in einem Verein seien und dankte den Musikern.
Die Ehrennadel in Bronze erhielt für 10 Jahre Lorena Grimm. Sie spielt seit ihrem achten Lebensjahr Klarinette im Musikzug und legte im Jahr 2010 die D1 Prüfung des Musikverbandes ab.
Für 30 Jahre aktive Musikerin wurden Ilona Grimm und Marika Hauptmann mit der Ehrennadel in Gold geehrt. Ilona Grimm begann im Musikzug mit der Querflötenausbildung. Bald darauf entschloss sie sich auf Alt- und dann auf Tenor-Saxophon umzulernen und damit das wenige tiefe Blech zu unterstützen. Bei allen Proben und Auftritten könne man auf sie zählen. Auch aktiv, nicht nur als Musikerin, sondern jährlich als Grillstand-Chefin beim Vatertagsfest, oder im vergangenen Jahr beim Bergrennen. Ilona Grimm ist bereits seit 1992 in der Vorstandschaft tätig, u.a. als 2. Vorstand und jetzt als Beisitzer.
Marika Hauptmann begann mit 10 Jahren mit der kleinen Marschtrommel ihre Ausbildung. Nach einiger Zeit als Trommlerin entschied sie sich, auf Sopran-Saxophon umzulernen, um die wenigen Trompeten zu unterstützen. In der Vorstandschaft hat sie seit Jahren das Amt als 2. Kassiererin übernommen und unterstützt dabei den 1. Kassier.
Nach den Ehrungen verweilten die Mitglieder bei Glühwein und Lebkuchen noch einige Zeit an der Wassertretanlage. Den Abschluss des Musikjahres beging der Verein mit einem gemütlichen Beisammensein im Cafe Erftal.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen