Tödlicher Sturz am Vatertag

Pressebericht des PP Unterfranken vom 11.05.2018 - Bereich Bayer. Untermain

ELSENFELD, LKR. MILTENBERG. Einen tragischen Ausgang nahm der Sturz eines 61-Jährigen am Vatertagsabend. Der Mann war mit seinem Fahrrad unterwegs und auf dem Nachhauseweg tödlich gestürzt. Die Polizeiinspektion Obernburg ermittelt.

Kurz nach 20.00 Uhr ging bei der Polizei der Notruf aus der Ahornstraße im Ortsteil Schippach ein. Nach ersten Erkenntnissen hatte der 61-Jährige aus dem Landkreis Miltenberg eine Häckerwirtschaft besucht und sich dann mit seinem Fahrrad auf den Nachhauseweg gemacht. Nur wenige Meter von der Wirtschaft entfernt war er dann offensichtlich gestürzt und hatte sich dabei derart schwere Verletzungen zugezogen, dass in der Folge jede Hilfe zu spät kam. So hatten Zeugen unverzüglich Erste-Hilfe geleistet und vor Eintreffen des Rettungsdienstes samt Notarzt den 61-Jährigen reanimiert.

Wie der Mann genau gestürzt ist, das heißt, ob er fuhr oder sein Rad geschoben hat, ist noch unklar. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch ein Mitarbeiter des örtlichen Kriseninterventionsteams vor Ort und kümmerte sich um Angehörige.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über WhatsApp. Sende einfach „Blaulicht“ an die „0160-2900200“. Weitere Infos hier!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.