„Ein Butler auf dem Bauernhof“

Von links nach rechts (stehend): Jan Voit, Brigitte Bundschuh-Hock, Karin Walter, Sebastian Nehr, Simon Schaber. Sitzend: Reinhold Ott, Hilde Berberich, Egon Schmitt, Alexandra Stier, Werner Hilbert
Freudenberg: Gemeindezentrum |

Es ist angerichtet – Komödienstadl Ebenheid bittet zu Tisch und verspricht einen unterhaltsamen Theaterabend



Die Handlung des Dreiakters von Hans Schimmel wird in diesem Jahr auf den Hof des Kleinbauern Karl Dörrzapf (Egon Schmitt) verlegt. Dieser „vermehrt“ den Bestand seiner Milchkühe mit Hilfe von Blanko-Formularen des Katasteramtes, die er auf seinem Dachboden gefunden hat. So ergaunert er sich Subventionen und gibt diese an seine hilfsbedürftigen Freunde, darunter auch der Dorfpfarrer (Reinhold Ott), weiter.
Karls Schwester Klara (Brigitte Bundschuh-Hock) nimmt unterdessen an einem Gewinnspiel teil und hofft auf den zweiten Preis - die Reparatur ihres maroden Traktors. Doch wie es der Zufall will, ergattert Klara den Hauptgewinn: Einen persönlichen Butler für eine ganze Woche. Dieser steht unerwartet in Gestalt von Johann (Jan Voit) vor der Tür und passt mit seinen tadellosen Umgangsformen und korrektem Benehmen so gar nicht auf den Dörrzapfschen Bauernhof.
Das ständige Gerede über Außerirdische von Nachbar Fred (Simon Schaber) und das Gebahren einiger weiterer Hofbewohner machen Karls turbulenten Alltag nicht unbedingt einfacher.
Als sei der Trubel im Hause Dörrzapf nicht ohnehin schon groß genug, kündigt sich auch noch ein Mitarbeiter des Landwirtschaftsministeriums an, der den Hof unter die Lupe nehmen will. Nicht ohne Grund sind die Bewohner in höchster Alarmbereitschaft und das Chaos nimmt unweigerlich seinen Lauf.

Aufgeführt wird das Stück im Gemeindezentrum Ebenheid am Samstag, 18.11. um 19.30 Uhr, Sonntag, 19.11. um 18.00 Uhr, Freitag, 24.11. um 19.30 Uhr und Samstag, 25.11. um 19.30 Uhr.
Karten gibt es ab 8. November 2017 unter der Telefonnummer 09378-556.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.