Frauen-Union Ortsverband Miltenberg besuchte am 18.9.2018 das Rauch-Museum in Freudenberg

Freudenberg: Rauch Museum | Großes Interesse zeigten die Damen bei dem Besuch des Rauch- Museums in Freudenberg.
Frau Liesk, die lange Zeit in der Firma tätig war, begrüßte und freute sich über das große Interesse. Zunächst wurden wir von der Gründung im Jahre 1897 durch Herrn Wendelin Rauch bis heute Informiert. Die Firma Rauch zählt in der 4. Generation als Familienbetrieb mit 3.650 Beschäftigten zu einer der größten Möbelfabriken der Welt. Eine Auswahl an Unikaten von Auszubildenden gefertigt, wertvolle antike und barocke Möbelstücke, auch Bauernmöbel, gab es zu bestaunen. Die Schlafzimmer aus den Jahren 1937-1957 weckten Erinnerungen an die damalige Zeit. Besonders eindrucksvoll war die komplett historisch eingerichtete Schreinerei aus den Zwanzigerjahren, dargestellt mit original authentischen Maschinen und Werkzeugen. Mit viel Wissen und Begeisterung führte Frau Liesk durchs Museum. Sie bedauerte jedoch, dass sich so wenig junge Leute für das Schreinerhandwerk bewerben, es werden Auszubildende dringend gesucht. Zum Schluss traf man sich noch bei herrlichem Herbst Wetter auf der Terrasse im Restaurant "Badesee" bei Kaffee und Kuchen.                 Bild: Fiat 500 "Topolino" Nachbau Lehrwerkstatt Fa.Rauch
                                           1988 von Dirk Rinnthaler 
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.