Küchentools
Welche Grundausrüstung benötigst du als Hobbykoch?

Die richtigen Messer sind einer der wichtigsten Bestandteile einer guten Grundausstattung für Hobbyköche.
  • Die richtigen Messer sind einer der wichtigsten Bestandteile einer guten Grundausstattung für Hobbyköche.
  • Foto: Urheber: Robby McCullough / Unsplash.com
  • hochgeladen von Messer Book

Egal, ob als Hobbykoch oder professioneller Koch in einem Sternerestaurant, die richtige Ausrüstung spielt beim Kochen eine bedeutende Rolle. Jeder der gerne kocht, weiß wie nervenaufreibend es sein kann, beim Schälen von Gemüse oder Schneiden von Fleisch das falsche Messer zu benutzen. Wenn du gerne wissen möchtest, welche Küchenutensilien in deiner Küche niemals fehlen dürfen, dann kannst du es mit diesem Artikel herausfinden.

Was zeichnet eine gute Grundausrüstung für Hobbyköche aus?

Eins der wichtigsten Küchenutensilien, die bei keinem Hobbykoch fehlen dürfen, sind die richtigen Messer. In jeder professionellen Küche sind in der Regel mindestens sechs unterschiedliche Arten von Messern zu finden. Generell sollten die Messer über eine hohe Qualität verfügen und auch griffig sein. Je nach Messertyp unterscheiden sie sich u.a. in ihrer Verarbeitung, Länge, Haltbarkeit und Schärfe.

Folgende sechs Messer sollten demnach in keiner Küche fehlen:

  1. Kochmesser: Das Kochmesser ist der Klassiker in deiner Küche. Mit diesem Allrounder-Messer kannst du neben Gemüse auch Fisch oder Fleisch schneiden. Es zeichnet sich durch seine große und lange Klinge aus.
  2. Schälmesser und Gemüsemesser: Schäl- und Gemüsemesser sind im Prinzip die kleinen Brüder des Kochmessers. Durch ihre kleinen, nach innen gebogenen Klingen eignen sie sich super zum Schälen von Kartoffeln oder Würfeln von Zwiebeln.
  3. Tranchiermesser: Mit einem Tranchiermesser kannst du, wie der Name “Tranchieren” schon sagt, verschiedene Arten von Fleisch und Fisch kunstgerecht zerschneiden. Ein Tranchiermesser besitzt eine lange, schmale Klinge.
  4. Sashimi-Messer: Wenn du vielleicht ein Sushi-Liebhaber bist, dann hast du bestimmt schon einmal das Wort “Sashimi” gehört. Es leitet sich vom japanischen sasu für „durchstechen“ und mi für „Körper“ ab. Dementsprechend verwendest du dieses Messer um Fleisch oder Fisch, wie z.B. Lachs, in hauchzarte Scheiben zu schneiden.
  5. Santoku-Messer: Ein Santoku-Messer ist die japanische Form des klassischen Kochmessers. Mit ihm kannst du Fisch, Fleisch und Gemüse kinderleicht zerschneiden.
  6. Brotmesser: Die wellenartige Klinge eines Brotmessers eignet sich ideal, um damit Brot, Brötchen, Baguette und Co. zu schneiden.

Wofür benötige ich eine umfangreiche Grundausrüstung für das Kochen?

Bei der Zubereitung von verschiedenen Gerichten brauchst du einen Mindestbestand an Küchenutensilien. Diese Küchenhelfer stellen letztlich dein Werkzeug dar, um leckere und wohlschmeckende Gerichte zu zaubern.

Wer braucht eine Grundausrüstung?

Jeder der sein Geld nicht für den täglichen Besuch im Restaurant ausgeben will, braucht eine gewisse Grundausrüstung für seine Küche. Wenn du dich eher als Hobby- statt Gelegenheitskoch bezeichnen würdest, dann ist es umso wichtiger, beim Kochen eine gute Grundausstattung zu besitzen.

Welche Küchenutensilien dürfen für den Spaß am Herd nicht fehlen?

Neben ein paar guten Messern zum Schneiden und Zubereiten deiner Gerichte brauchst du natürlich noch weitere Küchenutensilien, um deine Grundausstattung zu vervollständigen:

  • Schneidebretter: Wenn du dir ein paar neue Messer zugelegt hast, brauchst du nur noch eine passende Unterlage zum Schneiden. Schneidebretter eignen sich hierbei ideal, um alle “Schnippel-Arbeiten” zu erledigen. Achte jedoch darauf, dass du Fleisch und Gemüse niemals auf dem selben Brett schneidest, ansonsten besteht die Gefahr einer Kreuzkontaminierung.
  • Beschichtete Pfanne und Kochtöpfe: Eine gute, beschichtete Pfanne gehört in jede Küche! Durch die Beschichtung der Pfanne kann dir so schnell nichts anbrennen und solange du keine metallischen Gegenstände als Pfannenwender verwendest, wirst du dich noch lange an der Beschichtung erfreuen können. Auch Kochtöpfe sind in einer guten Küche unverzichtbar! Am besten legst du dir mehrere Töpfe in unterschiedlichen Größen zu, damit du für jedes Gericht einen passenden Kochtopf hast.
  • Große Schüsseln: Auch Schüsseln sind zum Kochen unerlässlich. Egal, ob für die Zubereitung von verschiedenen Salatdressings, Dips, zum Backen oder zum Anrichten des Salates, eine Schüssel ist vielseitig einsetzbar!
  • Auflauf- und Backformen: Wenn du ein Fan von mit Käse überbackenen Gerichten bist, dann gehören Auflaufformen mit zu deiner Grundausstattung dazu. Mit ihnen kannst du alle möglichen Aufläufe, egal ob süß oder salzig, zubereiten. Damit auch Backfans auf ihre Kosten kommen, sind Backformen natürlich unverzichtbar. Ob Spring-, Muffin- oder Gugelhupfform, wenn du gerne backst, kannst du dich mit diesen Formen in der Küche richtig austoben.
  • Messbecher und Küchenwaage: Falls du gerne nach Rezept kochst, kommst du spätestens beim Abmessen und Abwiegen der Zutaten an den Punkt, an dem du einen Messbecher oder eine Küchenwaage benötigst. Wenn du neben festen auch flüssige Zutaten abmessen möchtest, empfiehlt es sich am besten immer beide Küchenutensilien zur Hand zu haben.
  • Sparschäler: Beim Sparschäler solltest du entgegen seines Namens lieber nicht sparen. Mit einem schlechten Sparschäler wird eine einfache Tätigkeit, wie z.B. das Kartoffelschälen, zur Qual. Aus diesem Grund investiere besser von Anfang an in einen guten Schäler!
  • Schneebesen, Pfannenwender und Suppenkelle: Schneebesen, Pfannenwender und Suppenkelle gehören zu den klassischen Küchenutensilien, die in keiner Küche fehlen sollten. Mit ihnen gelingt dir die Zubereitung von Soßen, Pfannkuchen, Suppe und Co. im Nu.
  • Küchenreibe und -hobel: Zum Reiben von Käse oder zur Herstellung von Gurkensalat ist eine Küchenreibe und -hobel unerlässlich. Wenn du ein wenig Geld sparen möchtest, dann kaufe dir am besten eine Vierkantreibe. Bei dieser Reibe hast du unterschiedliche Reibeflächen und an einer der Seiten meistens noch eine zusätzliche Fläche zum Hobeln.
  • Schleifstein: Wer langfristig scharfe Messer haben will, der muss auch einen guten Schleifstein besitzen! Achte darauf, dass du mit einem feuchten Schleifstein, auch ein feuchtes Messer schleifst. Wenn du umgekehrt einen trockenen Schleifstein besitzt, dann schleifst du deine Messer immer im trockenen Zustand.
  • Rührgerät: Vor allem zum Backen ist ein gut funktionierendes Rührgerät von essentieller Bedeutung. Du kannst es beispielsweise zum Schlagen von Sahne und zur Herstellung von Rührteigen benutzen.
  • Pürierstab oder Mixer: Als Hobbykoch musst du dir anfangs nicht unbedingt beide Geräte zulegen, jedoch solltest du langfristig darüber nachdenken, dir neben einem Mixer auch einen Pürierstab anzuschaffen.
Autor:

Messer Book aus Fürth im Odenwald

Webseite von Messer Book

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen