offline

Werner J. Zöller

141
Startpunkt ist: Großheubach
141 Punkte | registriert seit 19.09.2014
Beiträge: 18 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 2
Folgt: 4 Gefolgt von: 4
1 Bild

ZU VIEL GEGENWIND 1

Werner J. Zöller
Werner J. Zöller | Großheubach | am 29.09.2017 | 56 mal gelesen

Die BÜRGERINITIATIVE  F Ü R  WINDKRAFT IN GROßHEUBACH bedauert den negativen Ausgang ihres Bürgerentscheids. Von 2666 gültig abgegebenen Stimmen erhielt ihr Bürgerentscheid 973 Ja-Stimmen, was einem Zuspruch von 36,50 Prozent entspricht. In der Auseinandersetzung mit der Gegenseite hat sich gezeigt, dass die generelle Situation der Erneuerbaren Energien in Deutschland so ist, wie sie sehr treffend in Claudia Kemferts Buch...

1 Bild

GLOBAL DENKEN – FÜR DAS ENDE VON ATOM- UND KOHLEKRAFT – VOR ORT HANDELN 6

Werner J. Zöller
Werner J. Zöller | Großheubach | am 07.09.2017 | 179 mal gelesen

Großheubach. Die Bürgerentscheide zum Thema Windkraft in Großheubach rücken näher. RATSENTSCHEID VERWIRRT UNNÖTIG Nach wie vor gilt, dass der Ratsentscheid, der dem Bürgerentscheid FÜR Windkraft gegenüber gesetzt wurde, die Stimmberechtigten unnötig verwirrt. Denn statt  e i n e r   Entscheidung JA oder NEIN müssen sie gleich drei Kreuze an die entsprechende Stelle platzieren. „SCHUTZ VON MENSCH UND NATUR“ ? Doch...

5 Bilder

WINDKRAFT IN GROßHEUBACH: STELLUNGNAHME ZU VOLKER DAUBERS VERÖFFENTLICHUNG 1

Werner J. Zöller
Werner J. Zöller | Großheubach | am 22.07.2017 | 193 mal gelesen

Es trifft n i c h t zu, dass sich Herr Volker Dauber von Röllbacher Mandatsträgern im Jahre 2016 unter Druck setzen ließ, denn zu dieser Zeit war er noch nicht in den Gemeinderat Großheubach nachgerückt. Doch für andere gilt der Vorwurf der überörtlichen Parteisolidarität. NACHHALTIGE ZUKUNFT In seiner Stellungnahme gefällt mir sehr gut der Hinweis auf "nachhaltige Zukunft". Die gibt es auf dem Energiesektor...

1 Bild

BÜRGERBEGEHREN F Ü R WINDKRAFT IN GROßHEUBACH - AKTUELLE NACHRICHTEN

Werner J. Zöller
Werner J. Zöller | Großheubach | am 19.05.2017 | 129 mal gelesen

ZULÄSSIGKEIT BESTÄTIGT In der Sitzung vom 16.5.17 hat der Gemeinderat (GR) Großheubach mit 18 : 0 die Zulässigkeit unseres Bürgerbegehrens (BB) bestätigt. Mit 619 gültigen Unterschriften (bereinigt aufgrund unleserlicher, doppelter, ortsfremder, ... Eintragungen) haben wir weit mehr als die geforderten zehn Prozent (ca. 400) erreicht. Der Zeitpunkt des Bürgerentscheids (BE) bleibt noch offen, da für den (späten)...

3 Bilder

UNTERSCHRIFTEN IM BÜRGERBEGEHREN F Ü R WINDKRAFT EINGEREICHT

Werner J. Zöller
Werner J. Zöller | Großheubach | am 19.04.2017 | 82 mal gelesen

GROßHEUBACH.In seiner Sitzung vom 08.11.2016 hat der Gemeinderat von Großheubach die Errichtung von vier Windkraftanlagen auf den Höhen des Roßhofs abgelehnt. Dies hatte bei vielen Großheubachern Betroffenheit ausgelöst. Stand der Gemeinderat doch in der Vergangenheit den verschiedenen Vorstellungen der Windkraftpläne durch die Firma Altus überwiegend positiv gegenüber. Auch das Zonierungskonzept für Windräder als...

1 Bild

BÜRGERBEGEHREN F Ü R WINDKRAFT IN GROßHEUBACH

Werner J. Zöller
Werner J. Zöller | Großheubach | am 23.03.2017 | 66 mal gelesen

ZWISCHENBILANZ: WEIT ÜBER 400 UNTERSCHRIFTEN Die Mitglieder der "Bürgerinitiative FÜR Windkraft in Großheubach" zeigten sich bei ihrem Treffen sehr erfreut über die bisherige Zwischenbilanz der geleisteten Unterschriften. Weit über 400 Bürgerinnen und Bürger unterstützen bislang den wichtigen Beitrag Großheubachs zur Energiewende. Damit ist die Mindestvoraussetzung des Begehrens in Höhe von 10 Prozent der Wahlberechtigten...

1 Bild

BÜRGERINITIATIVE F Ü R WINDKRAFT IN GROßHEUBACH

Werner J. Zöller
Werner J. Zöller | Großheubach | am 20.02.2017 | 257 mal gelesen

AUFTAKTVERANSTALTUNG. Rundum zufrieden zeigten sich die Mitglieder der neu gegründeten BÜRGERINITIATIVE (BI) FÜR WINDKRAFT IN GROßHEUBACH nach der mit etwa 50 Personen gut besuchten Auftaktveranstaltung. Eingeladen waren die Energiereferenten Karlheinz Paulus, Mainbullau, vom Energie-Forum Miltenberg-Aschaffenburg und Roland Weber, Collenberg, von der Firma Altus, die die Windräder auf den Höhen des Roßhofs plant. In...

1 Bild

WINDRÄDER IM KREIS MILTENBERG

Werner J. Zöller
Werner J. Zöller | Großheubach | am 03.12.2016 | 192 mal gelesen

GROßHEUBACH. Eine chinesische Weisheit lautet: "Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen hohe Mauern, die anderen Windmühlen". Auf die aktuelle Situation bezogen, erlaube ich mir folgende Abwandlung: "Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die Mönchberger und Röllbacher hohe Mauern in ihren Köpfen und die Großheubacher Windräder für die Energiewende" - Fehlanzeige! Mit 10:5 (bei sechs entschuldigt fehlenden...

1 Bild

PLANFESTSTELLUNG KREISEL KLEINHEUBACH - ALLE FORDERUNGEN NACH VERBESSERUNG DES FUß- UND RADVERKEHRS NIEDERGESCHLAGEN 1

Werner J. Zöller
Werner J. Zöller | Großheubach | am 22.02.2016 | 346 mal gelesen

Der Planfeststellungsbeschluss zum Umbau der Anschlussstelle Kleinheubach B 469 / St 2310 / St 2441 ist gefallen. Er stellt für alle Fußgänger und Radfahrer, die eine geradlinige, kurze und steigungsfreie Verbindung von der Brücke Heubach ins Einkaufszentrum Seehecke und darüber hinaus für den überörtlichen nichtmotorisierten Alltags- und Touristenverkehr erwartet hatten, eine tiefe Enttäuschung dar. Eine beträchtliche...

WALDBEWIRTSCHAFTUNG IN GROßHEUBACH - WEITER SO ???

Werner J. Zöller
Werner J. Zöller | Großheubach | am 25.01.2016 | 73 mal gelesen

GROßHEUBACH. Der zehnjährige Pachtvertrag mit einem Privatunternehmen zur Bewirtschaftung des zirka 540 Hektar umfassenden Gemeindewalds von Großheubach ist am 31.12.15 ausgelaufen. In diesen zehn Jahren hat die Situation im Großheubacher Wald bei der Bevölkerung hohe Wellen geschlagen. Über zu große Hiebmengen, breite, verdichtete Trassen der Erntemaschinen und dadurch bedingte Erosionen, verschlammte Waldwege und vieles...

1 Bild

STREIT UM RAD- UND FUßGÄNGERWEG ZWISCHEN GROßHEUBACH UND MILTENBERG: KEINE TRAGFÄHIGE LÖSUNG! 1

Werner J. Zöller
Werner J. Zöller | Großheubach | am 28.08.2015 | 147 mal gelesen

GROßHEUBACH/MILTENBERG. Es sei eine tragfähige Lösung um die strittige Wegeführung gefunden worden. So äußerte sich Bürgermeister Günther Oettinger öffentlich nach einem informellen Treffen von Miltenberger Stadträten und Großheubacher Gemeinderäten. Tatsache ist, dass die Vertreter Miltenbergs unsere Grundforderung, die Öffnung der ursprünglichen Verbindung entlang der Papierfabrik Fripa ablehnten! Die bei einer...

KLÄRSCHLAMMAUSBRINGUNG IM LANDKREIS MILTENBERG: GROßHEUBACH "SPITZENREITER"

Werner J. Zöller
Werner J. Zöller | Großheubach | am 08.08.2015 | 165 mal gelesen

GROßHEUBACH. Aufgrund einer Schriftlichen Anfrage durch MdL Dr. Fahn liegen mir Unterlagen des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz zur Klärschlammausbringung im Landkreis Miltenberg vor. Innerhalb der Jahre 2010 - 14 hat Großheubach die absoluten Spitzenwerte im Landkreis Miltenberg erzielt, was ich in der Gemeinderatssitzung vom 4.8.15 thematisierte. Der allergrößte Anteil der ausgebrachten...

1 Bild

WAS LANGE WÄHRT, WIRD ENDLICH GUT!

Werner J. Zöller
Werner J. Zöller | Großheubach | am 17.07.2015 | 214 mal gelesen

GROßHEUBACH. Große Freude herrscht bei den Großheubachern, die sich für die Erhaltung des denkmalgeschützten, ehemaligen Gasthauses Zum Hirschen eingesetzt haben. In der Gemeinderatssitzung vom 14.7.15 teilte Bürgermeister Günther Oettinger auf meine Anfrage hin mit, dass am gleichen Tag die notarielle Beurkundung des Verkaufs erfolgt sei. Damit kann der etwa 425 Jahre alte Zeuge der Renaissance zusammen mit dem 25 Jahre...

WAS GEHT TTIP STÄDTE UND GEMEINDEN AN?

Werner J. Zöller
Werner J. Zöller | Großheubach | am 21.06.2015 | 26 mal gelesen

Großheubach: Immer mehr Kommunen schließen sich der Forderung "Kein Ausverkauf unserer Daseinsfürsorge" an.In Resolutionen beschließen Kreistage, Städte und Gemeinden, dass die Geheimverhandlungen der Freihandelsabkommen TTIP (Transatlantisches Freihandels- und Investitionsabkommen) oder auch TISA (Abkommen über Handel mit Dienstleistungen) nicht auf die kommunale Daseinsfürsorge angewendet werden. Sie wehren sich gegen...

WINDKRAFT BEI UNS - JA, BITTE!

Werner J. Zöller
Werner J. Zöller | Großheubach | am 19.04.2015 | 87 mal gelesen

Kreis Miltenberg. Es ist kaum nachzuvollziehen, wie mit irrationalen Scheinargumenten die Bürger in Rüdenau und Mainbullau gegen die erneuerbare Energie in Form von Windrädern aufgewiegelt werden. Nehmen wir beispielsweise die Lärmemission: Man stelle sich unter den Rotor einer Windkraftanlage im Wald. Das Rauschen der Blätter im Wind empfindet man lauter als die Lärmemission des Windrades. Selbst das einzelne Auto auf der...