Verkehrsunfall auf der B469 bei Obernburg am 26.05.2018

Großwallstadt: Großwallstadt | Am Samstag früh gegen 02:30 Uhr wurde ein Verkehrsunfall auf der B469, Ausfahrt Obernburg-Nord, mitgeteilt. Zeugen hatten beobachtet, wie ein Pkw, der zunächst in Richtung Miltenberg unterwegs war, in der Ausfahrt von der Straße abkam und gegen die Böschung prallte.
Das Fahrzeug stürzte um und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer verließ sein Auto selbstständig und flüchtete zu Fuß in Richtung des Waldgebietes.
Aufgrund des erheblichen Sachschadens an dem verunfallten Fahrzeug musste man Seitens der Polizei davon ausgehen, dass der Fahrer schwere, wenn nicht lebensgefährliche Verletzungen davontrug. Aufgrund eines Unfallschocks kommt es immer wieder dazu, dass sich Personen von einer Unfallstelle entfernen, obwohl sie dringend einer ärztlichen Behandlung bedürfen. Daher wurde eine große Suchaktion in die Wege geleitet, bei der neben mehreren Kräften aus Aschaffenburg und Obernburg auch Diensthundeführer und ein Hubschrauber aus dem benachbarten Hessen zu Einsatz kamen.
Der Fahrer konnte schließlich mit leichten Verletzungen, etwa zwei Stunden nach dem Unfall, in seiner Wohnung angetroffen werden. Es handelte sich um einen 24-jährigen Mann. Bei der Kontaktaufnahme wurde festgestellt, dass er unter dem Einfluss von Alkohol stand. Daher wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet.
Die Unfallaufnahme wurde durch die Feuerwehr Großwallstadt unterstützt. Diese übernahmen die Verkehrsmaßnahmen und die technische Hilfeleistung vor Ort.
Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. An dem VW entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 30000 Euro.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über WhatsApp. Sende einfach „Blaulicht“ an die „0160-2900200“. Weitere Infos hier!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.